Pflaster reinigen: 8 Tipps für sauberes Pflaster

Pflaster reinigen

Pflastersteine auf Terrassen, Wegen oder Einfahrten sorgen für ein gepflegtes Erscheinungsbild, allerdings nur solange sie nicht mit Grünbelägen überzogen oder fleckig sind. Um Verschmutzungen von Witterung, Flechten, Laub oder Alltagsspuren entgegenzuwirken, gilt es einige Hinweise rund um das Pflaster reinigen zu beachten.

Bei der Pflasterpflege und dem Pflastersteine Fugen reinigen, gibt es einige Fragen, die sich stellen, darunter beispielsweise: Kann man Pflastersteine mit Hochdruckreiniger reinigen? Wie bekomme ich Flechten von Pflastersteinen? Wie reinige ich Pflastersteine mit Soda? oder bei Beauftragung eines Dienstleisters auch: Was kostet Pflaster reinigen?

In unserem heutigen Artikel finden Sie alle passenden Antworten auf die brennenden Fragen in 8 Tipps verpackt, die sich alle um das Thema “Pflaster reinigen” drehen.

Tipp 1: Regelmäßige Grundpflege von Pflastersteinen

Achten Sie darauf, dass Sie in regelmäßigen Abständen mit einem stabilen Straßenbesen Ihr Pflaster reinigen.

Dabei entfernen Sie nicht nur groben Dreck, sondern beispielsweise auch feuchtes Laub, das nicht selten unschöne Flecken auf den Pflastersteinen hinterlässt oder die Bildung von Grünbelägen fördert.

Dabei entfernen Sie auch kleinere Flechten in den Fugen, die so weniger Chancen haben, sich weiter auszubreiten.

Mit der Besenreinigung schaffen Sie auch eine optimale Ausgangslage für die anschließende weitere Pflege Ihrer Pflastersteine. Bei großen Pflasterflächen auf Ihrem Grundstück können Sie auch zu einer elektrischen Kehrmaschine greifen oder sich diese im Baumarkt oder Fachhandel ausleihen.

Tipp 2: Pflaster reinigen mit einem Kärcher

Kann man Pflastersteine mit Hochdruckreiniger reinigen? Insbesondere wenn Sie Pflastersteine aus Beton reinigen wollen, kann das Pflaster reinigen mit einem Kärcher für eindrucksvolle Vorher- Nachher-Effekte sorgen.

Dank spezieller Düsen und Aufsätze können Sie Ihr Pflaster mit Hochdruckreiniger säubern und kommen dabei selbst in schwer zugängliche Ecken. Insbesondere in Pflasterbereichen, die schattig liegen und von Verschmutzungen und Moos verunreinigt sind, sehen Sie nach dem Kärcher Einsatz einen deutlichen Unterschied.

Tipp 3: Verwenden Sie eine Spezialbürste für das Pflastersteine Fugen reinigen

In manchen Fugen halten sich hartnäckig Grünbeläge und Moos. In diesem Zusammenhang fragen sich viele Eigentümer: Wie bekomme ich Moos aus den Fugen?

Ein wirksames Mittel sind spezielle Fugenbürsten, die Sie bequem beim Fachhändler oder im Baumarkt kaufen können. Dank Einsatz der Bürsten kommen Sie besonders leicht in die Fugen zwischen den Pflastersteinen und können so selbst hartnäckiges Unkraut lösen.

Da diese Reinigung ausschließlich mechanisch vorgenommen wird, können Sie auf umweltschädliche Unkrautmittel vollständig verzichten.

Tipp 4: Pflasterstein reinigen mit Soda

Ein absoluter Geheimtipp für saubere Pflastersteine ist Soda. Dabei handelt es sich um ein natürliches Mittel, was noch dazu besonders preiswert ist.

Doch wie reinige ich Pflastersteine mit Soda? Das ist im Grunde ganz einfach. Geben Sie etwa 10 g Soda in rund 10 Liter heißes Wasser und verteilen Sie das Gemisch großzügig mit einem Schrubber auf den Pflastersteinen.
Gerade bei sehr hartnäckigen Verunreinigungen können Sie das Soda Gemisch über mehrere Stunden hinweg einwirken lassen und anschließend mit klarem Wasser aus dem Wasserschlauch entfernen.

Tipp 5: Hausmittel gegen Flechten zum Einsatz bringen

Flechten können sich großflächig auf Pflastersteinen ausbreiten und lassen das Material besonders ungepflegt aussehen. Hauseigentümer wollen deswegen gern wissen: Wie bekomme ich Flechten von Pflastersteinen? Wie lassen sich hier gezielt Pflastersteine aus Beton reinigen?

Auch hier gibt es ein einfaches Hausmittel, das Flechten nachhaltig den Kampf ansagt: Wein oder Obstessig. Dazu einfach den Essig in eine Sprühflasche füllen und großzügig auf den befallenen Flächen austragen.

Ebenfalls wirksam ist in diesem Zusammenhang der Einsatz von Natron. Erstellen Sie hierfür eine Natronlauge aus 30 g Natron sowie 10 Liter warmen Wasser und bürsten Sie die Mischung großzügig über die Pflastersteine.

Auch hier kann es hilfreich sein, wenn Sie die Mischung über ein paar Stunden hinweg einwirken lassen und anschließend mit klarem Wasser entfernen.

Tipp 6: Spezielle Reinigungsmittel zum Pflaster reinigen nutzen

Je nachdem, ob Sie Pflastersteine aus Beton oder Naturstein in Ihrem Garten verarbeitet haben, können Sie auch spezielle Reiniger zum Einsatz bringen. Lassen Sie sich dazu am besten von einem Spezialisten beraten und verwenden Sie nur Reinigungsmittel, die tatsächlich auch zur verarbeiteten Gesteinsart passen.

Extra Tipp: Achten Sie beim Kauf auch auf eine biologische Abbaubarkeit der Produkte. Nicht selten werden aggressive Substanzen angeboten, die nicht nur den Pflastersteinen, sondern auch der Umwelt nachhaltig Schaden zufügen können.

Tipp 7: Pflastersteine mit einem Schutz imprägnieren

Im Handel sind auch sogenannte Imprägniermittel, speziell für Pflastersteine erhältlich. Diese bilden, je nach Material, eine natürliche Schutzschicht, die dafür sorgt, das Wasser und Verschmutzungen nicht mehr in das Gestein eindringen können.

Auch hier gilt, informieren Sie sich vorab genau, welche Produkte in ihrem konkreten Fall für den Pflasterbereich geeignet sind. In manchen Fällen darf nach der Imprägnierung beispielsweise kein Hochdruckreiniger mehr zum Einsatz kommen.

Tipp 8: Einen Spezialisten mit dem Pflaster reinigen beauftragen

Sie verfügen nicht über die notwendige Erfahrung oder Zeit, um sich selbst um die Pflastersäuberung zu kümmern? Dann können Sie die Reinigung durch einen erfahrenen Dienstleister in Betracht ziehen.

Eine Frage, die sich Ihnen dabei stellen wird ist: Was kostet Pflaster reinigen?
Die Antwort darauf ist unter anderem davon abhängig, wie groß die zu reinigende Fläche ist und um welche Pflastersteine es sich handelt.

Für ein konkretes Preisangebot beschreiben Sie uns ganz einfach Ihre Gegebenheiten vor Ort und wir erstellen Ihnen umgehend einen Kostenvoranschlag. Dieser ist für Sie kostenfrei und vollkommen unverbindlich, vermittelt Ihnen jedoch ein klares Bild darüber, welche Kosten für welche Dienstleistungen entstehen.

Unsere Zusammenfassung: So gelingt Ihnen das Pflaster reinigen

Besonders einfach lässt sich Ihr Pflaster mit Hochdruckreiniger säubern. Ein starkerSprühstrahl sorgt dafür, dass auch kleinste Verunreinigungen aus den Materialporen entfernt werden.

Darüber hinaus können Ihnen auch Fugenbürsten oder preisgünstige Hausmittel wie Essig oder das Pflasterstein reinigen mit Soda dabei helfen, Ihre Steine in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Wenn Ihnen die Zeit oder auch die Lust zur Pflasterstein Pflege fehlt, beauftragen Sie ganz einfach unseren Top Hausmeisterservice mit dem Pflaster reinigen. Unsere Spezialisten wissen worauf es dabei ankommt und bringen alle notwendigen Geräte wie Hochdruckreiniger und Reinigungsmittel gleich mit.

Comments
  • Karla Meier sagt:

    Wir haben in unserer Einfahrt und auf dem Fußweg ein wunderschönes Pflaster, allerdings sieht dieses mittlerweile auch etwas mitgenommen und dreckig aus. Danke für den Hinweis, dass man sich bei fehlender Expertise und Zeit am besten einen erfahrenen Dienstleister für die Reinigung besorgen sollte. Ich wusste zum Beispiel noch gar nicht, dass in manchen Fällen nach der Imprägnierung gar kein Hochdruckreiniger zum Einsatz kommen darf. Am besten gehen wir Ihrem Tipp nach und holen uns professionelle Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In Stuttgart
Suchen Sie nach einem Hausmeisterservice in Stuttgart und Umgebung? Kontaktieren Sie uns

  • Hausmeisterservice
  • Treppenhausreinigung
  • Grünanlagenpflege
  • Außenreinigung
  • Glasreinigung
  • Winterdienst
  • Baureinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Grundreinigung
  • Solarreinigung
  • Polsterreinigung
  • Teppichreinigung
  • Jalousienreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Gebäudereinigung
  • Fassadenreinigung
  • Büroreinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Rahmenreinigung
  • Fensterreinigung
  • Pflege von Grünanlagen
  • Reinigung Reklameschriften
  • Teppichbodenreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Solarreinigung
  • Photovoltaikreinigung
  • Winterdienst
×
Datenschutz
Pekic und Pekic GbR, Inhaber: Branimir Pekic & Nevena Pekic (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Pekic und Pekic GbR, Inhaber: Branimir Pekic & Nevena Pekic (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.