7 Tipps für eine Poolreinigung

Tipps für eine Poolreinigung

Immer mehr Menschen erfreuen sich an dem kühlen Nass eines eigenen Pools. Es gibt kaum etwas Erfrischenderes, als in den frühen Morgenstunden bereits eine erste Runde Schwimmen zu gehen. Doch um sich langfristig am eigenen Pool erfreuen zu können, ist die richtige Poolreinigung essentiell.

Sie entscheiden dabei, ob Sie selbst Ihren Pool sauber halten wollen oder einen Dienstleister damit beauftragen. Mit der passenden Poolpflege lässt sich nicht nur der Innenpool reinigen, sondern auch im Außenbereich eine gründliche Poolreinigung ohne Chlor durchführen.

Doch welches Reinigungsmittel ist geeignet für einen Pool? Und was kostet eine Poolreinigung durch einen Spezialisten? Unsere 7 Tipps beantworten wichtige Fragen rund um die Schwimmbadreinigung. So bleibt nicht nur das Becken sauber, sondern Sie gewährleisten mit der richtigen Wasserpflege im Pool auch eine gleichbleibend gute Wasserqualität.

Tipp 1: Setzen Sie auf eine turnusgerechte Grundreinigung!

Gerade für Pools im Außenbereich gilt, diese vor der neuen Saison wieder fit zu machen. Dazu sollten Sie in einem ersten Schritt vollständig das Wasser aus dem Becken entfernen, um anschließend zunächst Beckenrand sowie -boden gründlich von allen Verschmutzungen, darunter Moos oder Schmutzablagerungen, zu befreien.

Ideal geeignet für dieses Vorhaben sind spezielle Poolbürsten, die eine Reinigung auch an schwer zugänglichen Stellen ermöglichen. Im Anschluss daran, spülen Sie das Wasserbecken gründlich mit einem Wasserschlauch aus.

Tipp 2: Wählen Sie eine geeignete Filteranlage aus!

Um Ihren Pool sauber halten zu können, sollten Sie eine passgenaue Filteranlage auswählen. Eine optimale Durchströmung innerhalb des Pools können Sie gewährleisten, indem Sie Ansauger (Skimmer) sowie Rückführdüse an den gegenüberliegenden Beckenseiten montieren.

Als Filter eignet sich beispielsweise ein Sand-, Kartuschen- oder Anschwemmfilter. Hier sollten Sie sich genauestens von einem Fachmann beraten lassen, welches System sich für Ihre Poolanlage am besten nutzen lässt. Mit dem passenden Filtersystem erleichtern Sie sich die Arbeit und halten Ihren Pool nachhaltig sauber.

Tipp 3: Befreien Sie Ihren Pool regelmäßig von Verschmutzungen!

Dieser Tipp gilt für das Außen- und Innenpool reinigen gleichermaßen, denn im Laufe der Zeit kommt es immer wieder zu alltäglichen Verschmutzungen. Dazu gehören insbesondere im Außenpool Laub, Zweige sowie die unterschiedlichsten Insekten.

Schieben Sie dabei die Säuberung nicht auf die lange Bank, sondern planen Sie immer wieder die Reinigung der Wasseroberfläche mit ein. Denn das Badevergnügen wird schnell getrübt, wenn Verunreinigungen oder Insekten beim Schwimmen an Ihnen haften bleiben.

Dabei können Sie unliebsame Verschmutzungen, die auf dem Wasser schwimmen, mit geeigneten Hilfsmitteln ganz schnell und rückstandsfrei entfernen. Setzen Sie einfach auf eine kurze Pflegeroutine, um im direkten Anschluss den vollen Badespaß genießen zu können.

Tipp 4: Die passenden Hilfsmittel sind das A und O!

Wie in vielen Bereichen, gilt auch bei der Poolreinigung: Mit den richtigen Hilfsmitteln geht die Arbeit deutlich leichter von der Hand und Sie erhalten ein optimales Ergebnis.

Geräte für den Pool gibt es Zahlreiche, dazu gehören unter anderem
Bodenbürsten mit Teleskopstangen, Kescher und Poolsauger. Es gibt mittlerweile auch eine große Auswahl an Poolrobotern. Allerdings variiert hier der Anschaffungspreis und bedarf im Vorfeld einer genauen Prüfung.

Stellen Sie sich eine Auswahl an Geräten zusammen, um sowohl für die Grundreinigung, als auch für die turnusmäßige Pflege die geeigneten Hilfsmittel steht zur Verfügung zu haben.

Tipp 5: Setzen Sie auf eine Poolreinigung ohne Chlor!

Die Wasserpflege Ihres Pools stellt eine besondere Herausforderung dar. Nach wie vor setzen viele Besitzer auf den Einsatz von Chlor, um das Wasser frei von Algen zu halten. Dies schadet jedoch nicht nur der Umwelt, sondern ist auch für Ihre eigene Gesundheit nicht unbedingt empfehlenswert.

Wenn Sie beim Pool sauber halten darauf achten, dass alle Badegäste sich vor dem Schwimmen duschen, können Sie bereits mikrobielle Verunreinigungen vermeiden.

Aber welches Reinigungsmittel ist geeignet für einen Pool? Der Markt hält eine ganze Reihe von Chlor-Alternativen für Sie bereit, zu denen unter anderem Aktivsauerstoff, Ozongeneratoren, PHBM, Brom sowie Salzwasserelektrolyse gehören.

Ganz gleich für welche Alternative Sie sich persönlich entscheiden, achten Sie bitte darauf, dass Sie die jeweiligen Hinweise der Hersteller genau berücksichtigen. So können Sie dauerhaft den vollen Pool-Badespass genießen.

Tipp 6: Prüfen Sie regelmäßig die Wasserqualität!

Getreu dem Motto, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, ist eine regelmäßige Prüfung des Wasserzustandes Pflicht.

Spezielle Wassertests helfen Ihnen dabei, nicht nur den optimalen pH-Wert zwischen 7 und 7,6 zu prüfen, sondern auch eventuelle Verunreinigungen festzustellen.

Ganz gleich, ob die Pflege eines kleinen Beckens oder die große Schwimmbadreinigung, mit spezifischen Tests beugen Sie einer schlechten Wasserqualität vor und können rechtzeitig passende Gegenmaßnahmen ergreifen.

Tipp 7: Beauftragen Sie einen Spezialisten mit der Reinigung Ihres Pools!

Ihnen fehlt die Zeit oder die Erfahrung, sich regelmäßig um Ihre Poolreinigung zu kümmern? Dann besteht auch die Möglichkeit, einen externen Anbieter mit der Poolpflege zu beauftragen.

Im Rahmen der professionellen Poolreinigung werden alle Maßnahmen durchgeführt, die kurz- sowie langfristig für ein sauberes Becken sowie erstklassige Wasserqualität sorgen.

Als professioneller Dienstleister stellen wir Ihnen nicht nur erfahrene Mitarbeiter zur Verfügung, sondern bringen zur Reinigung Ihres Pools auch das passende Equipment, wie Poolsauger oder Reinigungsmittel, mit.

Was kostet eine Poolreinigung? Je nach Turnus, Größe des Beckens, Lage und einer Reihe weiterer Faktoren setzt sich der Preis für die Poolsäuberung zusammen. Um Ihnen die konkreten Kosten aufschlüsseln zu können, machen wir uns gern ein Bild von Ihren Anforderungen vor Ort.

Passend dazu erstellen wir Ihnen ein unverbindliches und kostenfreies Angebot, in dem alle Serviceleistungen sowie die zugehörigen Preise im Detail aufgeführt sind. So können Sie sich im Vorfeld bequem ein eigenes Bild machen, ohne dabei versteckte Kosten befürchten zu müssen.

Probieren Sie es aus, doch Vorsicht, es besteht “Suchtgefahr”. Denn wenn Sie erst die Vorzüge einer professionellen Reinigung Ihrer Poolanlage kennengelernt haben, wollen Sie sicher in Zukunft nicht mehr darauf verzichten.

Außen- und Innenpool reinigen leicht gemacht!

Ganz gleich, ob Sie die Poolreinigung selbst in die Hand nehmen oder einen Dienstleister mit der Säuberung beauftragen, mit unseren 7 Tipps gelingt Ihnen die Poolpflege garantiert.

Erfreuen Sie sich an einem stets gepflegten Wasserbecken, das auch bei genauerem Blick in Sachen Wasserqualität überzeugt. Lassen Sie sich professionell bei Ihrer Poolreinigung unterstützen. Gern stehen wir Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

*Bildquelle: Maritim Hotel Stuttgart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In Stuttgart
Suchen Sie nach einem Hausmeisterservice in Stuttgart und Umgebung? Kontaktieren Sie uns

  • Hausmeisterservice
  • Treppenhausreinigung
  • Grünanlagenpflege
  • Außenreinigung
  • Glasreinigung
  • Winterdienst
  • Baureinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Grundreinigung
  • Solarreinigung
  • Polsterreinigung
  • Teppichreinigung
  • Jalousienreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Gebäudereinigung
  • Fassadenreinigung
  • Büroreinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Rahmenreinigung
  • Fensterreinigung
  • Pflege von Grünanlagen
  • Reinigung Reklameschriften
  • Teppichbodenreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Solarreinigung
  • Photovoltaikreinigung
  • Winterdienst
×