Wie man Badezimmerfliesen richtig säubert

Badezimmerfliesen richtig säubert

Das Bad ist für viele eine persönliche Wohlfühloase in den eigenen vier Wänden. Denn hier kann man nach Herzenslust in einem Vollbad die Seele baumeln lassen, eine erfrischende Dusche genießen oder die tägliche Hygieneroutine durchführen.

Aufgrund der stetigen Feuchtigkeit, Wärme sowie alten Seifenresten können Fliesen und die zugehörigen Fugen schnell alt und schmutzig aussehen. Dieser Anblick lässt die Freude schnell sinken. Nun sind gute Tipps gefragt, wie man Badezimmer Fliesen richtig säubert. Mit unseren Kniffen gelingt eine hygienische Badreinigung garantiert, die ihre Badfliesen wie neu aussehen lässt.

Dabei helfen Ihnen auch eine Reihe ganz einfacher Hausmittel, die Sie garantiert zu Hause haben und direkt bei der Badpflege einsetzen können. Wer Badezimmerfliesen richtig säubert, kann sich an hygienischer Sauberkeit auch an schwer zugänglichen Stellen erfreuen. So haben Schmutz und Schimmel garantiert keine Chance …

Fliesen reinigen – die wöchentliche Pflegeroutine, die Badezimmerfliesen richtig säubert

Um insbesondere Bodenfliesen bei der Badreinigung gar nicht erst stark verschmutzten zu lassen, kann eine wöchentliche Badpflege mit den passenden Reinigern hilfreich sein.

Dazu räumen Sie am besten zunächst alle Gegenstände beiseite, um einen freien Zugang zum Fußboden zu bekommen. Anschließend sollten Sie Ihre Fliesen zunächst von losem Schmutz befreien, indem sie gründlich Staubsaugen. So vermeiden Sie auch, dass beim späteren feuchten Wischen, Haare, Staub und andere Verunreinigungen am Lappen kleben bleiben und hässliche Klümpchen bilden.

Im nächsten Schritt wischen Sie mit warmen Wasser, das sie gerne mit etwas Allzweckreiniger oder Fußbodenreiniger ergänzen können, sorgfältig den Boden. Dabei lassen sich besonders hartnäckige Verschmutzungen mit dem warmen Wasser sowie einer kleinen Bürste im Handumdrehen entfernen.

Welches Reinigungsmittel eignet sich am besten für die Badreinigung?

Wie bereits im ersten Absatz beschrieben, kann für die regelmäßige Reinigung ein handelsüblicher Allzweckreiniger Verwendung finden.

Hartnäckige Kalkflecken hingegen lassen sich auch gut mit natürlichem Essig reinigen. Dazu geben Sie in warmes Wasser einfach ein paar Spritzer Essig und putzen wie gewohnt ihre Boden- und Wandfliesen bei der Badpflege.

Sind Ihre Badfliesen stumpf geworden und sehen aus diesem Grund eher unschön aus? Hier kann einfaches Ammoniakwasser, beziehungsweise im Handel auch als Salmiakgeist bezeichnet, schnelle Abhilfe schaffen. Dieses verhilft Ihren Fliesen aus Materialien wie Keramik oder Steinzeug zu neuem Glanz. Bitte versichern Sie sich aber vor der Reinigung über das geeignete Fliesenmaterial.

Wichtiger Hinweis! Vorsicht bei Natursteinfliesen! Diese Form der Badfliesen kann sehr empfindlich auf Säure reagieren. Aus diesem Grund sind Essig und Ammoniakwasser hier nicht zu empfehlen! Für eine schonende Pflege setzen Sie bitte lieber auf Schmierseife um Ihre Fliesen reinigen zu können.

Fugen putzen – Badezimmerfliesen reinigen mit einfachen Haushaltsmitteln!

Oft sind nicht die eigentlichen Fliesen das Problem bei der Badreinigung, sondern vielmehr graue oder verschmutzte Fugen. Denn mit der Zeit sammeln sich hier Dreck sowie Kalkrückstände von Wasser.

Mit einem einfachen Haushaltstrick lassen sich die Fugen ideal reinigen. Nutzen Sie hierfür einfach Backpulver, dass Sie auf ein feuchtes Tuch oder ein den Schwamm auftragen und betupfen Sie damit die Fugen. Ideal zum Verteilen der Backpulver-Wasser-Mischung eignet sich auch eine kleine Bürste, wie beispielsweise eine Zahnbürste. Lassen Sie das Backpulver ein Stück einziehen und entfernen Sie die Reste der Mischung anschließend mit warmen Wasser.

Fliesen reinigen leicht gemacht? Neben Backpulver kann auch Alkohol die Fugen wieder aufhellen. Insbesondere dann wenn sich Schimmel gebildet hat, der die Fliesenfugen oft unschön schwarz verfärbt. Tragen Sie den puren Alkohol auf die betroffenen Stellen auf und lassen Sie ihn ein paar Minuten einziehen. Anschließend reinigen Sie den Bereich bitte sehr gründlich mit etwas warmem Wasser.

Gibt es für die Badreinigung Tipps gegen wirklich hartnäckige Verschmutzungen?

Das Fliesenreinigen will in Ihrem Bad nicht so recht gelingen, weil die Fugen sich stark verfärbt haben? Hier ist eine Intensivreinigung gefragt. Möglich wird diese beispielsweise mit speziellen Dampfreinigern, die porentief auch sehr starken Verschmutzungen zu Leibe rücken.

Im Fachhandel und Baumarkt sind auch sogenannte Fugenbürsten, die mit spezieller Form und Borsten aus Nylon direkt zur Fugenreinigung entwickelt wurden, erhältlich. Diese lassen sich besonders leicht bei der Badpflege einsetzen, kommen dank einer Winkelform auch in Ecken und sorgen oft für überraschende Ergebnisse.

Hier werden gelblich verfärbte Fliesenfugen wieder weiß und sehen aus wie neu. Übrigens können Sie mit einer universellen Fugenbürste sowohl Zement- als auch Silkonfugen von Verfärbungen befreien. Ausgeklügelte Modelle bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit mit der Hand an Wandfließen zu arbeiten, aber für Bodenfliesen mit einem mitgelieferten, anschraubbaren Stab (ähnlich wie beim Kehren) auch im Stehen zu putzen.

Lassen sich Verunreinigungen bei der Badpflege gezielt vorbeugen?

Die gute Nachricht lautet: Ja, insbesondere in Sachen Verfärbungen durch Schimmel!
Bekämpfen sie nicht nur die Folgen von Verschmutzungen, sondern setzen Sie bei der Pflege Ihrer Badfliesen gezielt auf vorbeugende Maßnahmen. Um empfindliche Fliesen und deren Fugen beispielsweise vor Schimmel zu bewahren, helfen bereits ein paar einfache Tricks.

Aufgrund von Feuchtigkeit, Wärme und verschiedensten Resten von Seife finden Schimmelspuren einen idealen Nährboden, um sich in Ihrem Bad auszubreiten. Achten Sie im Badezimmer auf eine konstante Raumtemperatur, die sich um die 24 °C bewegen sollte. Denn ist das Bad zu warm oder zu kalt, entstehen schnell Wärmebrücken und Wasserdampf sowie Feuchtigkeit legen sich ständig auf Fugen und Fliesen nieder.

Fliesen reinigen mit Duschabzieher: Aufgrund der sich sammelnden Feuchtigkeit sollten Sie auch direkt nach dem Duschen oder Baden nicht nur die Duschwände, sondern auch alle nass gewordenen Fliesen mit einem Duschabzieher oder einem geeigneten Lappen trocknen. So vermeiden Sie, dass sich Feuchtigkeit in den Fugen sammelt und Schimmel entsteht.

Praxis Tipp: lassen Sie die Duschwand nach dem Duschen einen Spalt weit geöffnet. So kann die Luft optimal zirkulieren und Sie liefern dem Schimmel keinen Nährboden.

Badreinigung – lüften nicht vergessen: Achten Sie bitte auf das richtige Lüften. Das gilt sowohl für die Zeit direkt nach dem Duschen, sowie eine regelmäßige Belüftung über den Tag verteilt. Eine mehrfach tägliches Stoßlüften ist hier zu empfehlen, um Feuchtigkeit aus dem Badezimmer zu bekommen.

Saubere Badfliesen – so einfach geht´s

Badpflege wie vom Profi! Mit unseren Tipps zeigen wir Ihnen, wie Sie im Handumdrehen Ihre Fliesen reinigen. Mit der richtigen Badpflege sehen auch die Fliesen wieder aus wie neu. Für Sauberkeit mit Wohlfühlfaktor können Sie mit wenigen Handgriffen bei der Badreinigung schon vorbeugend gegen Verschmutzungen und Schimmel aktiv werden, bevor diese sich festsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In Stuttgart
Suchen Sie nach einem Hausmeisterservice in Stuttgart und Umgebung? Kontaktieren Sie uns

  • Hausmeisterservice
  • Treppenhausreinigung
  • Grünanlagenpflege
  • Außenreinigung
  • Glasreinigung
  • Winterdienst
  • Baureinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Grundreinigung
  • Solarreinigung
  • Polsterreinigung
  • Teppichreinigung
  • Jalousienreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Gebäudereinigung
  • Fassadenreinigung
  • Büroreinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Rahmenreinigung
  • Fensterreinigung
  • Pflege von Grünanlagen
  • Reinigung Reklameschriften
  • Teppichbodenreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Solarreinigung
  • Photovoltaikreinigung
  • Winterdienst
×