5 Tipps für die Reinigung von Photovoltaik-, und Solaranlage

Reinigung von Photovoltaik-, und Solaranlage

Die Energiegewinnung über Solar und Photovoltaik ist sauber und umweltfreundlich. Um die Wirtschaftlichkeit solcher Anlagen zu gewährleisten, sollte eine regelmäßige Reinigung von Photovoltaikanlagen (auch al PV Anlagen bezeichnet) sowie Solarmodulen erfolgen.

Passend dazu haben Sie rund um die Instandhaltung eine Reihe an Fragen? Darunter beispielsweise: Wie reinige ich eine Solaranlage? Wie oft Solaranlagen reinigen und welchen Solaranlagenreiniger dafür verwenden? Wer reinigt Solaranlagen und was kostet es eine PV Anlage zu reinigen?

Wir bringen Licht ins Dunkel. Gern wollen wir Sie unterstützen, die passende Lösung zu finden. Unser Blog Beitrag gibt Ihnen wertvolle Tipps und Antworten auf Ihre brennendsten Fragen.

Warum ist die Reinigung von Solaranlagen überhaupt notwendig?

Ganz gleich, ob Photovoltaik oder thermische Solaranlagen, beide Systeme liefern über die Einstrahlung der Sonne Energie. Dabei unterstützen sogenannte Solarkollektoren die Wärmelieferung unter anderem für die Warmwasseraufbereitung oder die Funktion der Heizung. PV Anlagen hingegen erzeugen Strom, der ganz unterschiedlich im Privatbereich oder Gewerbe zum Einsatz kommen kann.

Aus ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten bieten beide Anlagensysteme interessante Vorzüge und es existieren staatlich gefördert auch verschiedene Steuermodelle, die den Betrieb auch finanziell unterstützen. Allerdings bleiben sowohl Solar als auch Photovoltaik nur dann auf Dauer wirtschaftlich, wenn auch die Reinigung von Solaranlagen und Photovoltaikmodulen regelmäßig durchgeführt werden.

Dies wird notwendig, da Photovoltaik-Module und Solar-Kollektoren täglichen Umwelteinflüssen wie Laub und Nadeln, Geäst, Pollen, Partikeln aus Industrie und Landwirtschaft, Kot von Vögeln, Moos und Flechten sowie Ablagerungen von Regen oder Autoabgasen ausgesetzt sind.

Gibt es hier Regeln, zu den Abständen der Pflege – wie oft Solaranlagen reinigen?

Tipp 1: Regelmäßige Reinigung der Photovoltaik- sowie Solaranlagen sicherstellen!

Wie oft muss eine Photovoltaikanlage gereinigt werden? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Fakt ist: Sind Module verschmutzt, können Sie für den Betreiber einer Anlage zu Einbußen beim Ertrag von bis zu 20 % führen. Dazu muss der Schmutz noch nicht einmal deutlich erkennbar sein.

Bereits kleinere Partikel können dafür sorgen, dass beispielsweise PV Anlagen später ein und früher den Wechselrichter ausschalten. Die so beeinflussten Schaltungen können einen vorzeitigen Verschleiß der Module mit sich bringen. Doch was bedeutet das konkret?

Wie oft Solaranlagen reinigen? Je nach Verschmutzungsgrad sollten die Module der Anlagen regelmäßig gereinigt werden. Dazu müssen Sie als Anlagenbetreiber immer genau prüfen, wie Ihre individuellen Gegebenheiten aussehen.

Faustregel – Wie oft muss eine Photovoltaikanlage gereinigt werden? Befinden sich Ihre Anlage in der Nähe von Landwirtschaft, Autobahn oder einem Industriegebiet, ist eine 1-2 malige Reinigung von Photovoltaikanlagen im Jahr empfehlenswert.

Die regelmäßige Reinigung von Solaranlagen zahlt ich aus. Denn von gut gepflegten und glatten Modulen können Schnee und Eis im Winter besser abgleiten. Diese lassen sich so auch in den eher sonnenschwachen Wintermonaten zur Gewinnung von Energie einsetzen.

Tipp 2: Hinweise des Herstellers rund um die Photovoltaik- oder Solarmodule genau beachten!

Um der Frage: Wie reinige ich eine Solaranlage, individuell auf den Grund zu gehen ist es entscheidend, dass Sie die Hinweise des Herstellers Ihrer Anlage genau kennen.

Je nach verarbeiteten Materialien kann es hier möglich sein, dass zum Beispiel bestimmte Solaranlagenreiniger nicht verwendet werden dürfen, um Schäden an den Modulen vorzubeugen.
Wichtig ist es hier, keine Fehler bei der Reinigung von Solaranlagen zu machen. Nur so bewahren Sie sich die Herstellergarantie bei Reparaturen.

Wer reinigt Solaranlagen? Sie können die Pflege selbst übernehmen. Hier sollten Sie sich jedoch vorher von einem Experten beraten lassen oder geben Sie die professionelle Reinigung bei einem erfahrenen Reinigungsunternehmen in Auftrag.

Tipp 3: Einen Dienstleister mit der Reinigung von Photovoltaikanlagen beauftragen!

Für die Photovoltaikanlagen- oder Solarreinigung ist ein Dienstleister empfehlenswert, der bereits Knowhow auf diesem Gebiet mitbringt. Die fachmännische, turnusmäßige Pflege trägt zum Werterhalt bei und fördert eine möglichst lange Laufleistung der Anlage. So werden Verschmutzungen zuverlässig beseitigt, aber auch eine statische Aufladung vermieden und ein optimaler Betrieb gewährleistet.

Doch welche Solarreiniger kommen dabei zum Einsatz? Gibt es hier unterschiedliche Methoden oder besonders umweltfreundliche Verfahren?

Besprechen Sie alle Details dazu direkt vor Ort mit Ihrem Reinigungsunternehmen. Dabei können individuelle Gegebenheiten ebenso berücksichtigt werden, wie Reinigungsintervalle oder besondere Herausforderungen. Der Dienstleister kann Ihnen genau sagen, worauf es bei der Reinigung der Anlage in Ihrem konkreten Fall ankommt.

Tipp 4: Auf den passenden Solaranlagenreiniger kommt es an!

Die Photovoltaik- bzw. Solarreinigung kann auf unterschiedliche Art und Weise durchgeführt werden. Hilfsmittel sind dabei unter anderen Teleskopstangen inklusive spezielle Bürsten, Hochdruck- sowie Reinigungsroboter und weitere Solaranlagenreinigungsgeräte wie Osmose Geräte.
Wichtig ist eine Reinigung, die ohne Rückstände von Wasser oder Kalkflecken arbeitet und auch alle Ecken sowie Ränder sorgfältig von Verschmutzungen befreit.

Als besonders schonender Solaranlagenreiniger gelten so genannte Osmose Geräte. Dabei wird kein herkömmliches Reinigungsmittel mehr benötigt und es genügt entminerialisiertes Wasser sowie das Umkehrosmose-Verfahren.

Diese Solaranlagenreiniger Form ist besonders umweltfreundlich, effizient und preisbewusst. Dank der regelmäßigen Photovoltaikreinigung können Sie zwischen 10-20 Prozent mehr Leistung Ihrer Anlagen erreichen.

Tipp 5: Kosten für die Reinigung von Solaranlagen im Blick behalten!

Was kostet es eine PV Anlage zu reinigen? Das hängt ganz davon ab, welches System und welche Modulfläche gereinigt werden muss. Um hier Planungssicherheit zu gewinnen und Kostentransparenz zu erhalten, sollten Sie stets im Vorfeld ein unverbindliches Angebot anfordern.

Darin finden Sie alle Leistungen detailliert aufgeschlüsselt und wissen vorab, welche Kosten auf Sie zukommen. Natürlich wollen Sie diese als Anlagenbetreiber gern so niedrig wie möglich halten.

Hier sollten Sie individuell genau prüfen, welche staatlichen Fördergelder nicht nur für die Installation, sondern auch welche Steuervorteile für die Reinigung von Photovoltaikanlagen sowie Solar bestehen. Als privater Betreiber können Sie die Kosten für die Solaranlagenreinigung steuerlich geltend machen.

Als vorsteuerabzugsberechtigtes Unternehmen ebenso. Hier gelten Photovoltaikanlagen außerdem als Gewerbe. Alle entstehenden Aufwendungen, wie beispielweise Rechnungen zur Reinigung, können Sie hier als Aufwendungen absetzen. Die auf den Rechnungen enthaltene Umsatzsteuer lässt sich von Ihrem Finanzamt rückerstatten.

Wie reinige ich eine Solaranlage? Unsere 5 Tipps helfen Ihnen dabei die Reinigung von Photovoltaikanlagen und Solarsystemen effektiv durchzuführen und dabei auch Fragen zu beantworten wie: Was kostet es eine PV Anlage zu reinigen? Wer reinigt Solaranlagen? Wie oft muss eine Photovoltaikanlage gereinigt werden? Mit Hilfe regelmäßiger Instandhaltungsarbeiten 1-2 Mal jährlich stellen Sie sicher, dass Ihre Solaranlagen lange halten und Ihren Zweck nachhaltig erfüllen.

Comments
  • Joachim Hussing sagt:

    Vielen Dank für den Rat, wie man Solarsysteme reinigen kann. Mein Bruder möchte sein Haus umweltfreundlicher machen, und in letzter Zeit hat er die Idee diskutiert, eine Solaranlage zu kaufen. Ich werde ihn darüber informieren, wie man ein Solarsystem reinigen kann, wenn wir das System endlich installiert haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In Stuttgart
Suchen Sie nach einem Hausmeisterservice in Stuttgart und Umgebung? Kontaktieren Sie uns

  • Hausmeisterservice
  • Treppenhausreinigung
  • Grünanlagenpflege
  • Außenreinigung
  • Glasreinigung
  • Winterdienst
  • Baureinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Grundreinigung
  • Solarreinigung
  • Polsterreinigung
  • Teppichreinigung
  • Jalousienreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Gebäudereinigung
  • Fassadenreinigung
  • Büroreinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Rahmenreinigung
  • Fensterreinigung
  • Pflege von Grünanlagen
  • Reinigung Reklameschriften
  • Teppichbodenreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Solarreinigung
  • Photovoltaikreinigung
  • Winterdienst
×