Homeoffice-Reinigung: Wie es schnell und einfach geht

Homeoffice-Reinigung

Starre Arbeitszeiten von 9 bis 17 Uhr sind in zahlreichen Unternehmen nicht mehr vorhanden. Die Beliebtheit vom Arbeiten von zu Hause aus wächst stetig. Doch während Teilbereiche wie Arbeitszeitgestaltung, effiziente Projektarbeit oder Work-Life-Balance in diesem Zusammenhang häufig diskutiert werden, fristet die Homeoffice-Reinigung ein Schattendasein.

Aus diesem Grund widmen wir uns heute dem Thema: Büro zu Hause reinigen. Doch worauf kommt es bei der Reinigung Homeoffice an? Wie lassen sich dafür die passenden Zeiten finden, wenn Sie doch sowohl beruflich als auch privat zu Hause sind?

Wir verraten Ihnen heute, wie Sie schnell und einfach ein sauberes Homeoffice realisieren und welche Möglichkeiten bestehen, dafür eine Homeoffice Reinigungskraft zur Unterstützung heranzuziehen.

Home-Office Reinigung: Problemstellungen, die selten diskutiert werden

Die Arbeit in den eigenen vier Wänden klingt zunächst sehr verlockend. So entfällt nicht nur der tägliche Arbeitsweg, sondern auch das Privatleben, beispielsweise die Betreuung der Kinder, lässt sich damit besser vereinbaren.

Worüber aber kaum jemand spricht, ist die Problematik, das Privat- sowie Arbeitsbereich übereinander liegen. Während im klassischen Büro der Reinigungsturnus klar geregelt ist, haben viele Arbeitnehmer ihre liebe Mühe damit, ein sauberes Homeoffice zu gestalten. Denn es ist gar nicht so leicht, klare Grenzen zu ziehen, z. b. zwischen klassischer Hausarbeit wie Wäsche waschen, Essen zubereiten, Aufräumen, und der Sauberkeit am Arbeitsplatz.

Anders als im Schlager Klassiker „Das bisschen Haushalt macht sich von allein… “ von Johanna von Koczian sieht die Realität meist anders aus. Nicht selten wächst Mitarbeitern die Homeoffice-Reinigung schnell über den Kopf und das gesamte Arbeitsklima leidet darunter.

Mit den folgenden Ratschlägen, setzen Sie die Reinigung Homeoffice ganz leicht um, ohne dabei den Überblick zu verlieren.

Klare Trennung zwischen klassischer Haushalts- und Homeoffice-Reinigung

Wenn Sie selbst Hand anlegen, sollten Sie eine klare Trennung zwischen privaten Hausarbeiten und dem Homeoffice reinigen vornehmen. Das gelingt am besten, wenn Sie sich in Ihren eigenen vier Wänden einen kleinen Arbeitsplatz einrichten, der tatsächlich nur für die Ausführung Ihres Berufslebens gedacht ist.

Takten Sie sich in der wöchentlichen Arbeitszeit, beispielsweise einmal die Woche, eine Stunde ein, in der Sie ausschließlich Ihren Arbeitsplatz bzw. das Arbeitszimmer sauber machen.

Auch wenn es verlockend ist, in dieser Zeit auch gleich den Privathaushalt mit zu putzen, ziehen Sie hier eine klare Trennlinie. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Sie sich in Details verzetteln.

Büro zu Hause reinigen: Gehen Sie mit System vor!

Bevor Sie sich an das Homeoffice reinigen machen, sollten Sie zunächst alle herumliegenden Unterlagen und andere kleinere Gegenstände sorgfältig aufräumen.

Dazu zählt auch das Entsorgen des Mülls. Prüfen Sie bei dieser Gelegenheit auch Ihre Pflanzen, indem Sie diesen ihr wohlverdientes Wasser zukommen lassen. Ein sauberes Homeoffice zeigt sich auch am Zustand der Topfpflanzen.

Anschließend können Sie einen Eimer mit warmen Wasser sowie einem Spritzer Reinigungsmittel vorbereiten und sich mit einem Mikrofasertuch an die Arbeit machen. Reinigen Sie zunächst Ihren Schreibtisch mit dem feuchten Tuch und vergessen Sie dabei auch größere Gegenstände wie Lampen, umliegende Regale, Ablageflächen etc. nicht.

Sobald Sie den groben Staub entfernt haben, können Sie sich um den Fußboden kümmern. Hier ist es empfehlenswert zunächst grobe Verschmutzungen mit dem Staubsauger zu eliminieren, um anschließend nebelfeucht mit einem Wischmop durchzuwischen. Beachten Sie dabei den Bodenbelag. Handelt es sich beispielsweise um einen Holzboden, sollten Sie wenig Wasser ausbringen und die passenden Reinigungs- bzw. Pflegemittel verwenden.

Reinigung Homeoffice: Achten Sie auf Regelmäßigkeit

Während im Büro im Unternehmen häufiger einmal Kollegen oder der Chef am Arbeitsplatz vorbeischauen, verleitet die Arbeit zu Hause dazu, ungesehene Mühlberge und Schmutzecken einfach zu belassen.

Das mag zunächst im ersten Moment entspannter erscheinen, sorgt aber auf Dauer dafür, dass Sie sich an Ihrem eigenen Arbeitsplatz nicht mehr wohlfühlen.

Unser Tipp: schaffen Sie für das Homeoffice reinigen Routinen, an die Sie sich auch verbindlich halten.

So ist es beispielsweise empfehlenswert, jeden Abend nach getaner Arbeit gebrauchtes Geschirr, Altpapier oder Müll sofort zu entfernen. Das hilft nicht nur dabei am Morgen an einen sauberen Arbeitsplatz zurückzukehren, sondern erspart Ihnen bei Ihrer wöchentlichen Putzroutine auch gröbere Handgriffe.

Um diesen guten Vorsatz auch tatsächlich im Alltag schnell und einfach in die Tat umzusetzen, ist es empfehlenswert sich diese Aufgabe im täglichen Kalender vorzumerken. So gehört die Homeoffice Reinigung ebenso in die Wiedervorlage, wie Ihre tägliche Arbeit an Projekten und anderen Aufgaben.

Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber über das Thema Homeoffice reinigen

Ergonomischer Sitzplatz, höhenverstellbarer Schreibtisch, optimale Bedingungen für die Bildschirmarbeit … All diese Dinge gehören im Gespräch mit Vorgesetzten zum festen Bestandteil für eine gute Arbeit von zu Hause aus.

Ein sauberes Homeoffice hingegen wird oft überhaupt nicht angesprochen oder stiefmütterlich behandelt. Zu Unrecht, wie wir finden. Denn die Homeoffice-Reinigung trägt nachhaltig zu Ihrem Wohlbefinden bei und sorgt für optimale Arbeitsbedingungen.

Scheuen Sie sich nicht Ihren Chef auf die Thematik Reinigung Homeoffice hin anzusprechen. Vielleicht existieren bereits in Ihrem Unternehmen gängige Vorgehensweisen, die Sie ebenfalls gut in Ihren eigenen vier Wänden umsetzen können.

Ziehen Sie eine Homeoffice Reinigungskraft in Betracht

Sie haben richtig gelesen. Warum sollte ein professioneller Dienstleister nur die Reinigung der Büroräume im Unternehmen oder die turnusmäßige Pflege Ihres Privathaushalts übernehmen? Eine Homeoffice Reinigungskraft kann Sie tatkräftig unterstützen und für einen stets sauberen Arbeitsplatz sorgen.

Vielleicht ist es auch eine Überlegung wert, die Reinigung des Haushalts sowie ein sauberes Homeoffice kombiniert bei einem erfahrenen Dienstleister in Auftrag zu geben. So schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe und können sich über strahlende Sauberkeit freuen.

Dabei könnten Sie, in Zeiten in denen Sie Geschäftstermine wahrnehmen oder aber auch Ihren privaten Einkauf erledigen, einen Spezialisten die Reinigung Homeoffice übertragen. So bleibt Ihnen mehr Zeit sich auf Ihr Tagesgeschäft zu konzentrieren oder gemütliche Stunden mit Ihrer Familie in Ihrer Freizeit zu verbringen.

Schnell & einfach: Büro zu Hause reinigen im Handumdrehen!

Sollten Sie sich bislang vor der Reinigung Ihres Homeoffice gegraut haben, wissen Sie jetzt, wie leicht die Umsetzung, auch in einem stressigen Alltag, möglich ist.

Ihnen gefällt der Gedanke, dass eine Homeoffice Reinigungskraft Ihnen die Arbeit abnimmt und für andere tägliche Aufgaben den Rücken frei hält? Dann lassen Sie sich doch einfach ein unverbindliches Angebot für die Homeoffice Reinigung erstellen.

Comments
  • Kira N. sagt:

    Vielen Dank für diesen Beitrag zur Reinigung des Heim Büros. Gut zu wissen, dass man mit System vorgehen sollte und ggf. auch eine Reinigungskraft hinzuziehen kann. Ich bin nun seit über einem Jahr im Homeoffice und frage mich langsam, ob ich die Reinigung noch selbst gestemmt bekomme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In Stuttgart
Suchen Sie nach einem Hausmeisterservice in Stuttgart und Umgebung? Kontaktieren Sie uns

  • Hausmeisterservice
  • Treppenhausreinigung
  • Grünanlagenpflege
  • Außenreinigung
  • Glasreinigung
  • Winterdienst
  • Baureinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Grundreinigung
  • Solarreinigung
  • Polsterreinigung
  • Teppichreinigung
  • Jalousienreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Gebäudereinigung
  • Fassadenreinigung
  • Büroreinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Rahmenreinigung
  • Fensterreinigung
  • Pflege von Grünanlagen
  • Reinigung Reklameschriften
  • Teppichbodenreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Solarreinigung
  • Photovoltaikreinigung
  • Winterdienst
×
Datenschutz
Pekic und Pekic GbR, Inhaber: Branimir Pekic & Nevena Pekic (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Pekic und Pekic GbR, Inhaber: Branimir Pekic & Nevena Pekic (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.