Holzoberflächen (richtig) reinigen! Böden, Oberflächen, Möbel

Reinigung von Holzböden, Parket und Möbel

Gepflegtes Holz von Böden, Oberflächen und Möbeln lässt einen Raum wohlig warm erstrahlen, ungepflegte Holzflächen hingegen können ein Zimmer schnell unschön wirken lassen. Das Holzoberflächen reinigen will also gelernt sein.

Ganz gleich ob Holzoberflächen, Holzmöbel, Holzböden oder Parkettboden reinigen – wir verraten Ihnen, wie Sie Holz passend reinigen. Mit den folgenden Tipps und Tricks pflegen Sie Ihr Holz optimal und haben lange Freude daran.

Holz reinigen – worauf kommt es an?

Das Naturmaterial Holz muss nicht nur regelmäßig gereinigt, sondern auch gepflegt werden, damit es lange Zeit gut aussieht und auch stabil wie am ersten Tag bleibt.

Holz reinigen erscheint auf den ersten Blick leicht, doch wie genau gehen Sie bei der Reinigung Ihrer Möbel, Fensterbänke, Türen, Fenster und Böden aus Holz vor?

Insbesondere beim Reinigen von Gegenständen und Böden aus massivem Holz gilt es einiges zu beachten.

Gerade hartnäckige Flecken und Schmutz sollten möglichst schnell entfernt werden. Dabei kommt es nicht nur auf die Größe des zu reinigenden Holzes an, sondern auch auf die Holzart.

Jedes Holz, jeder Holz- und Parkettboden und jedes Holzmöbel ist anders. Informieren Sie sich zunächst vor dem Holzoberflächen reinigen genau, um welche Art von Holz es sich handelt und wie das Holz bisher behandelt wurde.

Testen Sie anschließend alle Reinigungs- und auch Hausmittel zunächst an einer unauffälligen Stelle, um mögliche negative Einflüsse auf das Holz vorab erkennen zu können.

Natürliches Holz reinigen mit Öl

Gerade kleinere Flächen und Objekte aus Holz lassen sich am besten mit Öl behandeln. Das Öl sorgt nicht nur für eine Reinigung, es pflegt und schützt das Holz auch vor äußeren Einflüssen.

Heutzutage wird um Holzoberflächen zu reinigen auch bei Holzböden und Fensterbänken gern auf Leinöl-Firnis (einem Anstrichmittel bestehend aus Leinöl, einem Trocknungsmittel und weiteren Zusatzstoffen) zurückgegriffen.

Tipp für Holzfenster: Hier gibt es moderne Leinöl Anstriche die pigmentiert sind und so das Holz nicht nur reinigen, sondern vor allem vor UV-Strahlung schützen.

Tipp: Holz reinigen bei Wasserflecken

Sie wollen gern zum Beispiel Ihre Holzmöbel reinigen und von stumpfen Gläserrändern und Wasserflecken befreien? Hausmittel wie Zigarettenasche und Zahnpasta können hier hilfreich sein, um den unschönen Flecken an den Kragen zu gehen. Dabei ist es unwichtig, ob es sich um lackiertes, naturbelassenes oder geöltes Holz handelt. Anschließend das Holz gründlich polieren.

Tipp: Holz reinigen bei Lichtflecken

Leider entstehen auch wenn Sie Ihren Holzboden optimal pflegen an den Stellen, an denen Gegenstände stehen, dunklere Flächen und Lichtflecken.

Um derartigen Lichtflecken vorzubeugen, können Sie Objekte und Holzböden vorsichtig mit einer Lauge aus Natron behandeln und hinterher seifen. Durch die Natronlauge werden die Holzporen zunächst geöffnet, durch den Einsatz der Seife wird die Verschmutzung ausgewaschen.

Die Natronlauge ist jedoch ätzend. Prüfen Sie vorab genau, ob diese für Ihre Holzoberfläche geeignet ist und verwenden Sie Handschuhe bei der Arbeit.

Tipp: Holz reinigen bei Brandflecken

Brandflecken auf Holzoberflächen lassen sich mit Mayonnaise bearbeiten, zumindest solange das Holz noch nicht verkohlt ist. Dazu können Sie zum Holzböden oder Holzmöbel reinigen die Mayonnaise großzügig auftragen und etwa eine halbe Stunde wirken lassen. Anschließend entfernen Sie bitte die Reste der Mayonnaise und kümmern sich um die Nachbearbeitung des Holzes mit Öl bzw. beim Lacken mit Wachs.

Holzmöbel reinigen – darauf sollten Sie achten

Holzmöbel reinigen – auf die richtige Vorbereitung kommt es an: Zur Pflege Ihrer Möbel und um Holzmöbel zu reinigen, empfiehlt es sich zunächst den Staub und Schmutz vorsichtig mit sehr feinem Schleifpapier zu lösen. Anschließend wird das Holz mit einem vorher in Leinöl getränkten Lappen bearbeitet.

So gelingt es: Reiben Sie das Leinöl in kreisenden Bewegungen sorgfältig und vorsichtig in die Holzoberfläche ein. Je nach Temperatur und Holz darf das Leinöl etwa 10 Minuten einziehen.

Anschließend können Sie die glänzende Holzoberfläche noch einmal glattreiben und dabei eventuelle Reste des Leinöls entfernen.

Der beschriebene Arbeitsablauf kann auch mehrmals wiederholt werden. Achten Sie jedoch unbedingt darauf, spätestens nach etwa 10 Minuten überschüssige Ölreste zu entfernen um hässliche Tropfen oder Spuren auf der Holzoberfläche zu vermeiden.

Wichtig: Die beschriebene Methode zum Holzmöbel reinigen eignet sich nur für unlackierte, unbehandelte bzw. bereits geölte Holzflächen.

Der Lappen, mit dem das Leinöl aufgetragen wurde, muss anschließend frei auslüften bzw. in einem geschlossenen Gefäß luftdicht aufbewahrt werden. Denn im zusammengelegten Zustand und unter Zufuhr von Sauerstoff ist er leicht entflammbar.

Holzböden reinigen – mit diesen Tipps gelingt es Ihnen

Um Ihren Holzboden optimal zu pflegen gehört auch eine regelmäßige Reinigung dazu. Doch Vorsicht vor zu viel Wasser oder den falschen Reinigungsmitteln beim Holzböden reinigen.

Holzböden und Parkettboden reinigen ist mit den folgenden Tipps gar nicht so schwer.

  • Staub entfernen: Vor dem Wischen Ihres Holzbodens und dem Holzboden pflegen, sollten Sie vorsichtig mit einem geeigneten Bürstenaufsatz für Parkett- oder Holzböden staubsaugen.

    Denn grober Schmutz und Körnchen wirken sich wie Schleifpapier auf den empfindlichen Holzboden aus und entfernen beim Wischen sonst schnell die oberste, schützende Schicht.

  • Sparen Sie an Wasser: Bitte setzen Sie beim Holzböden reinigen möglichst wenig Wasser ein und wischen Sie bei verschüttenden Getränken schnellstmöglich auf, um ein tieferes Eindringen der Feuchtigkeit in den Holzboden zu vermeiden.
  • Verwenden Sie niemals Allzweckreiniger: Verzichten Sie bitte beim Holzboden oder Parkettboden reinigen auf herkömmliche Allzweckreiniger, diese lassen das Holz schnell stumpf aussehen.
  • Nutzen Sie spezielle Reinigung und Pflege für Holzböden: Lassen Sie sich vom Fachmann beraten, wie Sie Ihren individuellen Holzboden pflegen und welche Reinigungs- und Pflegemittel wie zum Beispiel Parkett Pflege-Öl oder spezielle Öl Refresher dafür geeignet sind.
  • Schwarzer Tee um dunkle Holzböden natürlich zu reinigen: Dunkle Holzböden lassen sich ganz natürlich mit der Hilfe von Schwarzem Tee reinigen. Dazu bringen Sie einfach einen halben Liter Wasser zum Kochen und lassen darin 10 Teebeutel für rund 15 Minuten ziehen.
    Die so entstandene Mischung kann noch etwas mit Wasser verdünnt werden und bekämpft nicht nur natürlich zahlreiche Mikroben, sondern gibt dem Holzboden einen neuen Glanz.

Holzoberflächen richtig zu reinigen erfordert ein wenig Fingerspitzengefühl! Mit unseren Tipps erhalten Sie Ihre Holzmöbel, -oberflächen oder Holzböden und lassen Sie auch nach vielen Jahren einfach toll aussehen.

Sie kennen weitere Tricks und Hausmittel rund um das Thema Holzoberflächen (richtig) reinigen? Schreiben Sie uns einen Kommentar unter diesen Blogbeitrag und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Lesern.

Comments
  • Heike sagt:

    Wir haben Parkettboden und ich suche gerade nach guten Pflegetipps. Vielen Dank für den Hinweis alle Reinigungsmittel zunächst an einer unauffälligen Stelle zu testen. Es wäre schade die Oberfläche durch ein nicht passendes Mittel zu beschädigen.

  • Anne Bonny sagt:

    Wir haben im Haus einen Holzfußboden, der gereinigt werden muss. Ich wusste nicht, dass natürliches Holz mit Öl, genauer Leinöl, gereinigt werden sollte. Ich denke ich werde das ausprobieren. ich habe Angst danach auszurutschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In Stuttgart
Suchen Sie nach einem Hausmeisterservice in Stuttgart und Umgebung? Kontaktieren Sie uns

  • Hausmeisterservice
  • Treppenhausreinigung
  • Grünanlagenpflege
  • Außenreinigung
  • Glasreinigung
  • Winterdienst
  • Baureinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Grundreinigung
  • Solarreinigung
  • Polsterreinigung
  • Teppichreinigung
  • Jalousienreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Gebäudereinigung
  • Fassadenreinigung
  • Büroreinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Rahmenreinigung
  • Fensterreinigung
  • Pflege von Grünanlagen
  • Reinigung Reklameschriften
  • Teppichbodenreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Solarreinigung
  • Photovoltaikreinigung
  • Winterdienst
×