Gastronomiereinigung: 10 Wichtige Tipps für Restaurantbesitzer

Reinigung der Küche in Restaurants

An Orten, an denen Lebensmittel verarbeitet oder gelagert werden, gelten höchste Hygienestandards. Aufgrund der hohen Anforderungen an Hygiene und Sauberkeit gilt die Gastronomie als besonders sensibler Bereich in der Gebäudereinigung.

Nur wenn eine hygienisch einwandfreie Gastronomie betrieben wird, darf der Restaurantinhaber seine Küche gemäß aller kritischen Kontrollpunkte überhaupt betreiben und nur so kommen Gäste auch regelmäßig wieder.

Eine fachgerechte Gastronomiereinigung inklusive makelloser Sauberkeit ist für einen reibungsfreien Gastroablauf unerlässlich. Doch worauf kommt es beim gründlich reinigen an? Dieser Beitrag bietet gleich 10 wichtige Tipps für Restaurantbesitzer.

Tipp 1: strenge Hygieneverordnung beachten

Nur eine hygienisch einwandfreie Gastronomie bietet dem Gast Speisen, die keine Gesundheitsgefahr darstellen.

Gastronomische Einrichtungen unterliegen dem so genannten Lebensmittelrecht und sind dadurch verpflichtet ein vorbeugendes HACCP Konzept (Hazard Analysis and Critical Control Points) umzusetzen.

HACCP Konzept: Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkte steht im Englischen für hazard analysis and critical control points – HACCP. Dieses Konzept gilt als wichtiges Werkzeug für Restaurantbesitzer im Umgang und in der Zubereitung von Lebensmitteln. Nur mit einer geeigneten Umsetzung können dauerhaft unbedenkliche Lebensmittel angeboten werden.

Das HACCP Konzept setzt auf Prävention und ist in der Deutschen Lebensmittelhygiene-Verordnung verankert. Restaurantbesitzer können die 7 Schritte des HACCP Konzepts nutzen:

  • Gefahren ermitteln
  • Kritische Lenkungspunkte (CCP) bestimmen
  • Grenzwerte festlegen
  • Kritische Kontrollpunkte überwachen
  • Maßnahmen zur Korrektur festlegen
  • Verifizierungsverfahren
  • Dokumentation und Aufzeichnung

Tipp 2: auf hygienisch einwandfreie Arbeitsflächen setzen

Den Arbeitsflächen sollten Sie als Restaurantbesitzer große Aufmerksamkeit widmen, denn diese sind ständig mit den unterschiedlichsten Lebensmitteln in Kontakt und sollten aus diesem Grund auch einer regelmäßigen Desinfektion unterzogen werden.

Für makellose Sauberkeit sorgen rostfreie Edelstahlarbeitsflächen, die jedoch eine besondere Reinigung mit den passenden Desinfektion- sowie Edelstahlpflegemitteln benötigen.

Tipp 3: gründlich reinigen –Küchengeräte nicht vergessen

Insbesondere Geräte die im ständigen Gebrauch sind wie Spülmaschinen, Kaffeemaschinen oder Zapfanlagen dürfen Sie als Gastronom nicht vergessen.

Spülmaschinen benötigen spezielle Reinigungsmittel, die je nach Anbieter variieren können. Kaffeemaschinen sollten regelmäßig mit einem passenden Entkalkter gereinigt werden.
Für Zapfanlagen kann ein spezieller Bierleitungsreiniger zum Einsatz kommen, der beispielsweise Rückstände von Eiweiß oder Hopfen entfernt.

Wenn Sie auf eine regelmäßige Reinigung der Küchengeräte achten, können Sie deren Lebenszeit deutlich verlängern und die gleichbleibende Qualität von Kaffee und Getränken garantieren.

Tipp 4: Fußböden gründlich reinigen

Insbesondere der Gastraum sollte mindestens einmal wöchentlich einer gründlichen Reinigung unterzogen werden, d. h. zunächst mit einem Allzweckreiniger und Desinfektionsreiniger gründlich wischen und im zweiten Durchgang mit klaren Wasser nachspülen.

Restaurantbesitzer können sich hier ganz einfach an den Empfehlungen für Reinigungsmittel des Verbands für angewandte Hygiene e.V. (VAH) orientieren.

Tipp 5: Kritische Kontrollpunkte im Sanitärbereich berücksichtigen

Der Bereich der Toiletten ist immer ein sehr sensibler – hygienisch einwandfreie Sanitäranlagen sind folglich Pflicht! Kommt es zu einem hohen Aufkommen an Gästen kann es hier auch mehrfach am Tag notwendig werden, dass eine gründliche Reinigung erfolgt.
Hochwertige WC-Reiniger entfernen nicht nur zuverlässig Urinstein, sondern sorgen auch für einen angenehmen Geruch.

Mit Hilfe eines sauren Sanitärreingers, werden Ablagerungen wie Kalk in Toiletten und Waschbecken zuverlässig entfernt.

Zum hohen Hygienestandard gehören neben ausreichend Toilettenpapier auch Seife und Papierhandtücher zur Grundausrüstung.

Tipp 6: Personalhygiene als Routineprozess verinnerlichen

Die Personalhygiene gehört bei Hygienekontrollen leider häufig zu den größten Problembereichen in der Gastronomie. Die passenden Maßnahmen sollten hier zur Routine gehören und jedem Mitarbeiter in Fleisch und Blut übergehen.

Dazu gehören u. a. der Wechsel der Kleidung und die Nutzung spezieller Arbeitskleidung. Außerdem sollte Schmuck vor Arbeitsbeginn abgelegt, lange Haare gebunden werden, die Fingernägel sollten immer kurz und gepflegt sein, Wunden sind mit Pflaster etc. abzudecken, Erkrankungen des Personals wie Durchfall oder Erbrechen sind umgehend zu melden!

Außerdem gehören Seifenspender, Waschbecken, Einweghandtücher, Handschuhe etc. zur Alltagsroutine, ebenso wie die regelmäßige Desinfektion der Hände.

Tipp 7: Mitarbeiter in HACCP Konzept einweisen

Küchenmitarbeiter benötigen die passende Sensibilisierung für das Thema Hygiene und sollten eine Schulung im Rahmen des HACCP Konzepts erhalten.

Für Restaurantbesitzer ist es jedoch im hektischen Alltag oft kaum möglich, eine passende Einweisung und regelmäßige Auffrischung wichtiger Hinweise vorzunehmen.

Empfehlung: Planen Sie regelmäßige Schulungen entweder intern oder durch einen externen Hygieneberater, der die Teilnahme des Personals anschließend mit einer Urkunde und Zertifikat bestätigt.

Tipp 8: Gefahrenpunkte bei der Schädlingskontrolle berücksichtigen

Die Schädlingskontrolle ist oft ein Tabuthema, jedoch gehört sie zu den häufigsten Problemstellen bei der Betriebshygiene. Die Liste der Schädlinge ist sehr lang und kann von Dörrobst- oder Mehlmotten bis hin zu Mäusen und Ratten reichen.

Als Restaurantbesitzer sollten Sie Maßnahmen ergreifen, um einen Befall von Schädlingen zu vermeiden bzw. frühzeitig zu erkennen und dem entgegenzuwirken.

Einfache Maßnahmen für die Hygiene sind Fliegengitter an den Küchenfenstern sowie Fliegenfallen oder Lockstofffallen für Motten, Köderboxen und Co.

Aufgestellte Boxen sollten regemäßig auf ihr Verfallsdatum und auf mögliche Schädlinge hin untersucht werden. Nur so können Restaurantbesitzer sicherstellen, dass ihr Betrieb schädlingsfrei ist.

Tipp 9: Wareneingang immer genau kontrollieren

Restaurantbesitzer sollten bei jedem Wareneingang folgendes prüfen lassen:

  • Mindesthaltbarkeit
  • Temperatur
  • Aussehen
  • Geschmack
  • Geruch

Nur bei genauer Kontrolle des Wareneingangs können eventuelle Verunreinigungen, Schädlinge etc. entdeckt und frühzeitig reklamiert werden. Grundsätzlich besondere Vorsicht ist bei Lebensmitteln geboten, deren Verpackung bereits bei Wareneingang beschädigt ist.

Sensibilisieren Sie Ihr gesamtes Team auf besondere Sorgfalt beim Wareneingang. So können spätere Problemstellungen oft bereits frühzeitig ausgeschaltet werden.

Tipp 10: Gastronomiereinigung an Hausmeister Service übertragen

Als Restaurantbesitzer müssen Sie genau überlegen, welche Aufgaben Sie intern übernehmen und welche Sie abgeben.

Prüfen Sie unsere Preise für die Gastronomiereinigung! Gern erstellen wir Ihnen ein kostenfreies, unverbindliches, individuelles Angebot.

Unsere professionelles Facility Management garantiert höchste Sauberkeit und hält Ihnen und Ihrem Team den Rücken frei. So können Sie sich auf die Kernaufgaben Ihrer Gastronomie konzentrieren.

Unser Hausmeister Service sorgt für eine hygienisch einwandfreie Reinigung. Somit hält Ihr Gastronomieunternehmen jederzeit unangekündigten Kontrollen stand und bietet den Gästen eine gepflegte und angenehme Atmosphäre, die sie gern regelmäßig genießen wollen.

Sprechen Sie mit uns über Ihre individuellen Anforderungen in Ihrem Gastronomiebetrieb im Raum Stuttgart, wir freuen uns über Ihren Anruf: 0711 / 2849429.

Gastronomiereinigung als Restaurantbesitzer zuverlässig im Griff? Mit unseren 10 Tipps sorgen Sie für hygienisch einwandfreie Rahmenbedingungen und erfüllen jederzeit alle Anforderungen der strengen Hygieneverordnung.

Darüber hinaus kennen Sie jetzt alle Punkte, die einen reibungsfreien Ablauf des Betriebs ermöglichen und dafür sorgen, dass sich Ihre Gäste rundum wohlfühlen.

Comments
  • Tobias Müller sagt:

    Vielen Dank für die Tipps zur Gastronomiereinigung. In der Gastronomieplanung meines Neffen steht die Reinigung ganz weit oben. Gut zu wissen, dass besonders der Gastraum mindestens einmal in der Woche gründlich gereinigt werden sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In Stuttgart
Suchen Sie nach einem Hausmeisterservice in Stuttgart und Umgebung? Kontaktieren Sie uns

  • Hausmeisterservice
  • Treppenhausreinigung
  • Grünanlagenpflege
  • Außenreinigung
  • Glasreinigung
  • Winterdienst
  • Baureinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Grundreinigung
  • Solarreinigung
  • Polsterreinigung
  • Teppichreinigung
  • Jalousienreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Gebäudereinigung
  • Fassadenreinigung
  • Büroreinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Rahmenreinigung
  • Fensterreinigung
  • Pflege von Grünanlagen
  • Reinigung Reklameschriften
  • Teppichbodenreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Solarreinigung
  • Photovoltaikreinigung
  • Winterdienst
×
Datenschutz
Pekic und Pekic GbR, Besitzer: Branimir Pekic & Nevena Pekic (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Pekic und Pekic GbR, Besitzer: Branimir Pekic & Nevena Pekic (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.