WEG Verwaltung und Sondereigentumsverwaltung. Was ist der Unterschied?

WEG und Sondereigentumsverwaltung zu differenzieren

In der Praxis werden verschiedene Formen der Verwaltung schnell vermischt oder auch gern einmal durcheinander gebracht. Doch was ist eine WEG Verwaltung? Was ist Sondereigentumsverwaltung? Haben die beiden Verwaltungsarten WEG Verwaltung und Sondereigentumsverwaltung Gemeinsamkeiten oder gibt es nur klare Unterschiede?

Kann ein und dieselbe Hausverwaltung sowohl WEG Verwaltung, als auch Verwaltung von Sondereigentum innehaben? Oder muss es sich dabei immer um zwei voneinander unabhängige Dienstleister handeln?

Das klären wir in diesem Beitrag mit allgemeinen Definitionen sowie einer Übersicht zu allen Unterschieden. Wir helfen Ihnen dabei WEG und Sondereigentumsverwaltung zu differenzieren! In wenigen Minuten wissen Sie mehr und können beide Verwaltungsformen gut voneinander unterscheiden.

Definition: WEG Verwaltung kurz erklärt

Was ist eine WEG Verwaltung? Eine sogenannte Wohnungseigentumsverwaltung kümmert sich um alle Belange sowie die Verwaltung von Gemeinschaftseigentum. Gesetzliche Grundlage hierfür ist das deutsche Wohneigentumsrecht. In den Verwaltungsbereich fallen Immobilien, Eigentumswohnungen sowie Anlagen.

Dabei kann die Verwaltung des Wohneigentums durch ein oder mehrere Gemeinschaftsmitglied(er) erfolgen oder an eine externe WEG-Verwaltung übertragen werden. Wer die Aufgaben der Verwaltung übernimmt, entscheidet die Eigentümergemeinschaft in einem Mehrheitsbeschluss.

Sie wollen gern noch mehr über die Rechte, Pflichten oder Aufgaben einer WEG-Verwaltung erfahren. Lesen Sie dazu mehr in unserem gesonderten Blog: Was bedeutet WEG-Verwaltung?
Darin finden Sie wissenswerte Aspekte nicht nur zur Wohnungseigentumsverwaltung, sondern auch zum WEG-Verwalter, grundlegende Aufgaben sowie möglichen Kosten.

Definition: zur Verwaltung von Sondereigentum

Was ist Sondereigentumsverwaltung? Sie übernimmt die Verwaltung von sogenanntem Sondereigentum wie Eigentumswohnungen oder von nicht Wohnzwecken dienlichen Teileigentum.

Nicht um Sondereigentum handelt es sich bei tragenden Objektteilen wie Dach, Treppenaufgänge, für das gesamte Haus dienende Anlagen (wie Zentralheizung) oder sonstige Dinge, die dem gemeinschaftlichen Gebrauch der Wohnungseigentümer unterliegen (zugehörige Gesetzesgrundlage findet sich im (§ 5 Abs. 2 WEG)).

Bei der Sondereigentums-Verwaltung wird mit Hilfe eines Verwaltervertrags eine Hausverwaltung mit den kaufmännischen, technischen aber auch rechtlichen Aufgaben rund um eine Eigentumswohnung betraut. Insbesondere alle aufwendigen Belange rund um die Eigentumswohnungs-Vermietung kann der Wohnungseigentümer an eine externe Sondereigentumsverwaltung übertragen.

Unterschiede erkennen: Wie ist es möglich WEG und Sondereigentumsverwaltung zu differenzieren?

Zu Beginn des Artikels haben wir Ihnen kurz die Begriffe WEG Verwaltung und Sondereigentumsverwaltung erklärt. Allerdings ist es dennoch manchmal gar nicht so leicht, die Besonderheiten der jeweiligen Verwaltungsform zu deuten.

Kennen Sie bereits die wichtigen Antworten auf Kernfragen zu diesem Thema? Haben die beiden zum Beispiel etwas gemeinsam? Ja, es handelt sich um eine „entgeltliche Geschäftsbesorgung“ auf Basis einen Vertrags gemäß § 675 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Doch worin unterscheiden sie sich?

Für einen deutlich besseren Überblick finden Sie im Folgenden eine Liste, die Sie dabei unterstützt WEG und Sondereigentumsverwaltung zu differenzieren.

Bei uns erfahren Sie alle Unterschiede zwischen WEG und Sondereigentumsverwaltung, ohne lange Texte lesen oder Ihre Zeit mit einer aufwendigen Suche verbringen zu müssen:

Unterschiede Verwaltung WEG sowie Sondereigentum

WEG-Verwaltung Sondereigentums-Verwaltung
Grundlage Wohnungseigentumsgesetz (WEG)
grundlegend sind § 20 Abs. 1 WEG. Aufgaben und Befugnisse Weg Verwalter im Wesentlichen basierend auf §§ 24, 27, 28 WEG,
Wohnungseigentumsgesetz so nicht anwendbar! Grundlage überwiegend Verwaltervertrag
für gemeinschaftliches Eigentum der Wohnungseigentümer / Wohnungseigentümergemeinschaft wie Grundstück, Teile, Anlagen sowie Einrichtungen des Objekts, die kein Sondereigentum (Eigentumswohnungen) oder kein Eigentum eines Dritten sind, § 1 Abs. 5 Wohnungseigentumsgesetz (WEG) sind für Eigentumswohnungen: Vermietung sowie Durchführung und Abwicklung von Mietverhältnissen
Sonderfall in der Mietverwaltung
Betreuung des Gemeinschaftseigentums durch WEG-Verwalter Betreuung durch den Sondereigentums-Verwalter
Bestellung und Vertrag sind Voraussetzungen für das Verwalter Amt
notwendig: mehrheitlicher Beschluss der Wohneigentümer zur Berufung WEG-Verwalter
mehrheitlicher Beschluss für Verwaltervertrag
Einsetzung des Sondereigentumsverwalters
per Verwaltervertrag Abschluss zwischen dem oder den Wohnungseigentümer(n) und dem Verwalter. Beendigung des Verwalteramts durch Kündigung dieses Vertrags

 

Differenzierung in den Aufgaben

Alles über: Rechtliche Gebiete

WEG-Verwaltung Sondereigentums-Verwaltung
Einberufen und Leiten der Eigentümerversammlung
Erstellung der Beschlussvorlagen
Protokollführung zur jeweiligen Eigentümerversammlung
Ausgestaltung, Vorschläge, Durchführung von Verträgen für die Eigentümergemeinschaft wie unter anderem Vertrag mit Hausmeister
Informieren der Eigentümergemeinschaft zu Fragestellungen rund um das Gemeinschaftseigentum auf Basis WEG (Wohnungseigentumsgesetz)
je nach Ermächtigung per Verwaltervertrag / Beschluss: Beauftragen Rechtsanwalt bei rechtlichen Problemstellungen, Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Eigentümergemeinschaft
bei Ermächtigung durch Wohnungseigentümers: Übernahme der Vertretung in rechtlichen Belangen gemäß vertraglichen Vereinbarungen

 

Wichtige Bestandteile rund um die : kaufmännische Betrachtung

WEG-Verwaltung Sondereigentums-Verwaltung

Korrespondenz und Gesprächspartner für alle beteiligten Vertragspartner

Verwaltung relevanter Fremdgeldkonten der Eigentümergemeinschaft Verwalten von Treuhandkonten beziehungsweise mit Vollmacht auch der Eigentümerkonten
Verwaltung und Kontrolle aller Zahlungsflüsse wie Hausgeld und eventuelle Durchführung von Konsequenzen wie Mahnungen bei nicht eingehaltenen Zahlungsfristen Überwachen aller Zahlungsflüsse wie Mieten und Durchführung von Mahnwesen etc.
Buchhaltung inklusive Verwalten aller Einnahmen und Ausgaben der Eigentümergemeinschaft Führen der Buchhaltung inklusive aller Ein- und Ausgaben vom Wohneigentümer
Erstellung und Verwaltung der Jahresabrechnung Erstellung der Betriebskostenabrechnung im Auftrag des Eigentümers für Mieter
Erstellung Wirtschaftsplan
Empfehlung sowie Kontrolle Einhaltung der Instandhaltungsrücklage
Aufgaben rund um das Mietverhältnis wie Suche von Mietern, Prüfung der Bonität, Mieterbetreuung, Mieterwechsel
Hinweise und Vorschläge rund um Kosteneinsparungen in Bezug auf das Gemeinschaftseigentum Einholen von preisbewussten Kostenvoranschlägen zum Beispiel für Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten in der Eigentumswohnung

 

Wichtige Aspekte rund um das Thema: Technik und Wartung

WEG-Verwaltung Sondereigentums-Verwaltung
Turnusmäßige Begehung, um allgemeinen Zustand (Bau, Technik) von Gemeinschaftseigentum zu prüfen Prüfung der Eigentumswohnung auf Mängel beispielsweise bei Mieterwechsel Feststellung bestehender Mängel in der Wohnung
Übernahme und Kontrolle der beschlossenen, notwendigen Tätigkeiten rund um Instandhaltung sowie Instandsetzung
Übernahme von Pflichten zur Verkehrssicherung (zu denen zu Beispiel der Vergabe des Winterdienstes an einen Dienstleister gehört)
Auftragsvergabe und Kontrolle aller Instandhaltungs- und Instandsetzungsaufgaben innerhalb der Eigentumswohnung sowie
Im Schadensfall: Meldung an die zuständige Versicherung Im Schadensfall: Meldung an die Versicherung beziehungsweise an die WEG Verwaltung

 

Gut zu wissen für Eigentümer, eine WEG Verwaltung muss nicht gleichzeitig auch das Sondereigentum verwalten. Der Eigentümer einer Wohnung kann damit auch eine weitere Hausverwaltung beauftragen.

Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, die WEG- sowie die Sondereigentumsverwaltung an nur ein Dienstleister zu übergeben. Dieser ist dann mit der Verwaltung beider Bereiche über alle Details und Gegebenheiten bestens informiert.

Geschafft: WEG Verwaltung und Sondereigentumsverwaltung klar voneinander unterscheiden!

Was ist eine WEG Verwaltung? ODER Was ist Sondereigentumsverwaltung? Mit unserer Liste helfen wir Ihnen dabei WEG und Sondereigentumsverwaltung zu differenzieren. Sie haben mehr über die Schwerpunkte und Unterschiede der beiden Verwaltungsvarianten erfahren. So wissen Sie auf einen Blick, wo genau die Unterschiede zwischen WEG Verwaltung sowie Sondereigentumsverwaltung liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In Stuttgart
Suchen Sie nach einem Hausmeisterservice in Stuttgart und Umgebung? Kontaktieren Sie uns

  • Hausmeisterservice
  • Treppenhausreinigung
  • Grünanlagenpflege
  • Außenreinigung
  • Glasreinigung
  • Winterdienst
  • Baureinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Grundreinigung
  • Solarreinigung
  • Polsterreinigung
  • Teppichreinigung
  • Jalousienreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Gebäudereinigung
  • Fassadenreinigung
  • Büroreinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Rahmenreinigung
  • Fensterreinigung
  • Pflege von Grünanlagen
  • Reinigung Reklameschriften
  • Teppichbodenreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Solarreinigung
  • Photovoltaikreinigung
  • Winterdienst
×