Was macht ein Hausmeister: 5 Dinge, die Sie wissen sollten

Was macht ein Hausmeister

Ein Hausmeister übernimmt zahlreiche Aufgaben, die er für Eigentümer und Mieter termingerecht oder auf Abruf, oft unbemerkt im Hintergrund erledigt. Seine Arbeit zählt zu den wichtigen Bausteinen, um für einen reibungsfreien Alltag zu sorgen und gleichzeitig den langfristigen Werterhalt von Gebäuden sicherzustellen. Die Bezeichnung „Hausmeister“ (Hauswart) ist im Alltag geläufig und wird umgangssprachlich häufig genutzt. Doch was macht ein Hausmeister eigentlich genau? Wer darf Hausmeister sein? Was kostet ein Hausmeister? Was fällt unter Hausmeisterservice oder welche Tätigkeiten darf der Hausmeister nicht ausüben?

Interessante Fragen, auf die wir Ihnen in diesem Blogbeitrag gern die maßgeschneiderten Antworten liefern möchten. Passend dazu haben wir Ihnen alle wichtigen Informationen rund um den Hausmeister zusammengetragen und dies in 5 Dingen kompakt und übersichtlich beschrieben. Lernen Sie das Tätigkeitsfeld des Hausmeisters näher kennen und erfahren Sie, von welchen Vorteilen Sie täglich profitieren können.

1. Wer darf Hausmeister sein?

Deutschlandweit gibt es eine sogenannte Gewerbefreiheit, über die jeder die Möglichkeit hat, ein Gewerbe anzumelden. Die Anmeldung ist dabei nicht abhängig von den Qualifikationen. Um als Hausmeister tätig sein zu können, ist eine Gewerbeanmeldung nach § 14 GewO (Gewerbeordnung) in der für den Firmensitz zuständigen Kommunen notwendig.

Auf die Frage: Wer darf Hausmeister sein? Gibt es somit eine klare Antwort, jedoch ist es für Sie als Auftraggeber oft nicht leicht, so die tatsächlichen Qualifikationen eines Hausmeisterservices zu überblicken. Prüfen Sie aus diesem Grund stets die Referenzen, die der Hausmeister in den vergangenen Jahren sammeln konnte. Darüber hinaus ist es sinnvoll, wenn er ein hohes handwerkliches Geschick mitbringt und bestenfalls sogar einen Abschluss in einem handwerklichen Beruf vorweisen kann.

Erfragen Sie im Zweifel beim Dienstleister, welche fachlichen Kenntnisse rund um Reparatur-, Instandsetzung- und Reinigungstätigkeiten vorhanden sind und welche Werkzeuge oder technischen Geräte bedient werden und zum Einsatz kommen. Von Vorteil ist darüber hinaus eine Expertise rund um technische Hausanlagen, zu denen unter anderem Heizungen, Lüftungsanlagen oder Elektroinstallationen zählen.
Zusätzlich empfehlenswert sind Erfahrungen nicht nur im Bereich der Unterhaltsreinigung, sondern auch in der Pflege von Grünanlagen, auf Spiel- oder Parkplätzen. Besonderes Augenmerk sollten Sie darauf legen, dass der Hausmeister auch über kommunikative Fähigkeiten verfügt, und sich mit Ihnen sowie mit Mietern austauschen und auch bei Problemstellungen schnell Lösungen finden zu können.

2. Was macht ein Hausmeister?

Ziel der Hausmeistertätigkeiten ist es, sowohl dem Eigentümer und Vermieter als auch dem Mieter Vorteile zu bringen, die das tägliche Leben vereinfachen. Dabei übernimmt der Hauswart neben der Koordination der Reinigung von Treppenhäusern, Fluren sowie Gemeinschaftsräumen auch die unterschiedlichsten Wartungs- und Reparaturaufgaben.

Darüber hinaus führt er die Kontrolle von technischen Anlagen durch, zu denen auch Alarmanlagen und Heizsysteme gehören. Ebenso zählen saisonale Tätigkeiten, wie der Winterdienst, zu seinem Aufgabengebieten.

Des Weiteren lassen sich auch die regelmäßige Kontrolle der Funktionsfähigkeit, beispielsweise von Fahrstühlen oder Tiefgaragen sowie Eingangstüren an den Hausmeister übertragen. Aber auch Dienstleistungen wie die Sicherstellung der korrekten Durchführung der Hausordnung, die Reinigung von Außenanlagen, die Vermittlung zwischen Mietern und Eigentümern, Wohnungsübergaben sowie -abnahmen und weitere Verwaltungsaufgaben können durch den Hauswart übernommen werden.

Auf die Frage: Was macht ein Hausmeister? gibt es also eine ganze Reihe von Antworten. Sie entscheiden selbst, welche Leistungen Sie in Ihrem konkreten Fall gerne in Anspruch nehmen möchten und womit sie den Hausmeister Service Im Detail beauftragen wollen.

3. Was fällt unter Hausmeisterservice?

Zu den typischen Aufgaben eines Hausmeisterservices gehört ein breites Spektrum an Tätigkeiten im Bereich der Pflege, Reinigung, Bedienung sowie Kontrolle von Gebäuden und zugehörigen Außenanlagen. Diese werden auch als umlagefähige Kosten bezeichnet, denn Sie können sie als Eigentümer auf Ihre Mieter übertragen.

Achten Sie bitte in diesem Zusammenhang darauf, dass Sie ausgewählte Tätigkeiten bei der Betriebskostenabrechnung nicht doppelt ansetzen, zum Beispiel die Kosten für die Gartenpflege die der Hausmeister übernommen hat und gleichzeitig die Berechnung eines Gärtner-Monatslohns.

Nicht umlagefähig und somit aus den Hausmeisterkosten herauszurechnen, sind hingegen Tätigkeiten des Hausmeisters, die in den Bereich der Verwaltung, Instandhaltung sowie Instandsetzung fallen. Dazu zählen beispielsweise die Anschaffung sowie Wartung von ausgewählten Werkzeugen und Geräten, Schönheitsreparaturen oder die Vereinbarung von Terminen mit Handwerkern.

4. Welche Tätigkeiten darf der Hausmeister nicht ausüben?

Nicht befugt ist ein Hausmeister zum Einbau von Fertigteilen, zu denen beispielsweise Fenster sowie Türen gehören. Darüber hinaus darf der Hausmeister weder Aufgaben aus dem Brandschutz noch Holzgewerbe übernehmen. Auch die Durchführung von Arbeiten rund um das Bodenverlegen sowie die Reinigung von Rohren ist untersagt.

Für Tätigkeiten, wie zum Beispiel die Reinigung von Teppichböden oder Arbeiten rund um den Schutz von Tankbehältern sowie für das Verlegen von Fliesen oder Mosaik ist die Meldung in der zuständigen Handwerkskammer notwendig, denn dazu muss die Handwerksrolle eingetragen sein.

Möglich ist es jedoch, dass der Hausmeister für ausgewählte Tätigkeiten einen Handwerker mit der Durchführung beauftragt, der die Handwerksrolle ausfüllt und in der Handwerkskammer geführt wird.

5. Was kostet ein Hausmeister?

Diese Frage kann nicht allgemeingültig beantwortet werden. Die Kosten für den Hausmeister hängen stark davon ab, welche Tätigkeiten er in welcher Häufigkeit übernimmt und welche Flächen oder Bereiche dabei bearbeitet werden.

Um aber dennoch einen guten Überblick über das Leistungsspektrum sowie die zugehörigen Preise zu erhalten, haben Sie die Möglichkeit auf ein individuelles Angebot zurückzugreifen. Dieses können Sie sich, individuell nach Ihren spezifischen Anforderungen, kostenfrei und unverbindlich erstellen lassen.

Alles was dazu nötig ist, ist die Kontaktaufnahme zum Hausmeister Service und die Formulierung der gewünschten Dienstleistungen. Passend dazu erhalten Sie vom Auftragnehmer innerhalb kürzester Zeit einen Kostenvoranschlag, der neben den einzelnen Tätigkeiten auch alle zugehörigen Details sowie Preise auflistet. So haben Sie die Gelegenheit, sich in Ruhe ein genaues Bild vom Angebot zu machen und anschließend die gewünschten Leistungen in Auftrag zu geben.

Gut zu wissen: Der Hausmeister – die gute Seele Ihrer Gebäude!

Überrascht es Sie nach dem Lesen unseres Blog Beitrags, wie vielseitig das Leistungsspektrum eines Hausmeisters ist? Mit unseren Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema: „Was macht ein Hausmeister?“, wissen Sie jetzt nicht nur welche Aufgaben ein Hauswart übernehmen kann, sondern beispielsweise auch welche Kosten entstehen und welche davon umlagefähig sind.

Zusätzlich haben Sie erfahren, welche Tätigkeiten ein Hausmeister nicht ausüben darf und können so eine klare Abgrenzung zur Beauftragung von speziellen Handwerksleistungen vornehmen. Sobald Sie die Vielseitigkeit eines Hausmeisters persönlich kennengelernt haben, wollen Sie auf diese Unterstützung wahrscheinlich auch in Zukunft nicht mehr verzichten.

Comments
  • Kira N. sagt:

    Vielen Dank für diesen Beitrag über Hausmeister. Gut zu wissen, dass Hausmeister z.B. keinen Boden verlegen dürfen. Gehört denn die allgemeine Gebäudereinigung auch zu den Aufgaben eines Hausmeisters? Wir wollen einen für das Mietshaus engagieren.

  • Paul Krampe sagt:

    Ich möchte für eine Wohneinheit einen Hausmeister einstellen und mir nun einen Überblick über die anfallenden Aufgaben verschaffen. Mir war gar nicht bewusst, dass der Aufgabenbereich so umfangreich uns sowohl Wartungs- als auch Reparaturaufgaben mit in den Bereich fallen. Besonders interessant finde ich daher auch, dass ebenfalls der Winterdienst zu den Aufgaben des Hausmeisters gehören. Ich werde mich mal umschauen, welcher Hausmeister am besten zu uns passt, vielen Dank für die Infos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In Stuttgart
Suchen Sie nach einem Hausmeisterservice in Stuttgart und Umgebung? Kontaktieren Sie uns

  • Hausmeisterservice
  • Treppenhausreinigung
  • Grünanlagenpflege
  • Außenreinigung
  • Glasreinigung
  • Winterdienst
  • Baureinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Grundreinigung
  • Solarreinigung
  • Polsterreinigung
  • Teppichreinigung
  • Jalousienreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Gebäudereinigung
  • Fassadenreinigung
  • Büroreinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Rahmenreinigung
  • Fensterreinigung
  • Pflege von Grünanlagen
  • Reinigung Reklameschriften
  • Teppichbodenreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Solarreinigung
  • Photovoltaikreinigung
  • Winterdienst
×