Reinigung nach Wasserschaden: Garagen, Keller und Lagerung

Reinigung Wasserschaden

Eintretendes Wasser in Garagen, Keller oder Wohnräumen ist für Mieter und Eigentümer gleichermaßen ein Alptraum.

Ein Wasserschaden in Wohnung oder Ihrem Haus sorgt nicht nur für aufwühlenden Stress, sondern kann auch mit hohen Kosten und einem plötzlichen Werteverlust der Immobilie einhergehen. Das Risiko wird dabei häufig unterschätzt.

Sie sind unmittelbar betroffen und suchen wichtige Informationen rund um die Reinigung nach einer Überflutung?

Sie möchten gerne alles über Trocknung, Reinigungskosten, Reinigungspauschale nach Wasserschaden sowie eine mögliche Entschädigung durch die Versicherung wissen?

Dann sind sie in unserem heutigen Beitrag genau richtig.

Wie häufig treten Wasserschäden deutschlandweit auf?

Die deutsche Grohe AG hat in einer Studie gezeigt, dass deutschlandweit alle 30 Sekunden ein Sachschädigung durch Wasser auftritt. Verursacht wird diese von geplatzten Rohren, alten Dichtungen oder leckenden Armaturen, aber auch durch Umwelteinflüsse wie Hochwasser. Jedoch zählen ein Wasserrohrbruch und Verstopfungen der Zu- sowie Abwasserrohre zu den häufigsten Gründen für das Eindringen von Wasser.

Was ist zu tun bei einer Reinigung nach Überflutung?

Kommt es zu einem Wasserschaden, ist sowohl die Reinigung, als auch die schnelle Trocknung besonders wichtig.

Dabei wissen viele Mieter und Eigentümer nicht, was jetzt zur konsequenten Wasserschadensanierung notwendig ist. Hier sollten Sie nicht lange zögern, um weitere Schäden am Gebäude zu vermeiden.

Lassen Die sich in diesem Notfall von einem erfahrenen Reinigungsunternehmen unterstützen. Bei einem Wasserrohrbruch beziehungsweise einer Überschwemmung ist schnelle Hilfe gefragt.

Vereinbaren Sie am besten umgehend einen vor Ort-Termin und bitten Sie um einen Kostenvoranschlag für eine Reinigungspauschale nach Wasserschaden beziehungsweise erfragen Sie den Stundenpreis.

Wasserschaden reinigen – folgende Aufgaben kann ein erfahrener Hausmeisterdienst übernehmen:

  • Schnelle Planung und Umsetzung nach Wasserschäden
  • Ortung der Ursache
  • Wasserschaden Trocknung der Räume mit speziellen Geräten
  • Entrümpelung der betroffenen Räume wie Keller, Garage, Wohn- Geschäftsräume
  • Prüfung beziehungsweise vorübergehende Stilllegung der elektrischen Anlagen
  • Aussortieren von wichtigen Unterlagen aus der Wasserschaden Wohnung
  • Umweltfreundliche Müllentsorgung von Gegenständen, die nicht mehr zu retten sind
  • Falls notwendig Fäkalreinigung
  • Desinfektion von Räumen
  • Neutralisierung von Gerüchen
  • Vorsorge und Bekämpfung von Schimmelpilz
  • Prüfung einer fachgerechten Lagerung – Möglichkeiten, die noch verwendbaren Gegenstände vorübergehend zu lagern
  • Abschließende Grundreinigung, Wasserschaden Teppich reinigen und ggf. Bodenbeläge erneuern

Welche Kosten kommen bei einem Wasserschaden auf Sie zu?

Die Wasserschaden Reinigungskosten können je nach Ursache und Umfang des Wassereintritts in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus, ganz unterschiedlich hoch ausfallen.

Die Aufräum- und Reinigungskosten sowie die Aufwendungen für Sanierung und Neubeschaffung summieren sich in der Praxis schnell auf mehrere tausend Euro auf. Gut, wenn Sie vorab eine zuverlässige Versicherung abgeschlossen haben.

Grundvoraussetzung für die Übernahme der Kosten bei einem Wasserschaden ist beispielsweise ein Gebäudeversicherungsvertrag, der Elementarschäden umfasst. Wenn diese Klausel im Vertrag fehlt, ist die Versicherung nicht verpflichtet, den Schaden zu zahlen.

Doch welche Versicherungen können sonst noch bei einem Schaden, der durch Wasser verursacht wurde, greifen?

Welche Versicherung zahlt eine Entschädigung und trägt die Wasserschaden Reinigungskosten?

Um diese Frage beantworten zu können, müssen Sie unterscheiden wie, an welcher Stelle und von wem der Schaden verursacht wurde. Handelt es sich zum Beispiel um einen Kellerwasserschaden, der durch einen Rohrbruch verursacht wurde, kann die Gebäudeversicherung genutzt werden. Dies gilt beispielsweise auch für Wasser das aufgrund von starken Regenfällen eingedrungen ist.

Tritt ein Wasserschaden im eigenen Haushalt auf, kann unter Umständen die Haushaltsversicherung greifen. Kommt es zu einem Schaden, den sie in einer fremden Wohnung verursacht haben, kann möglicherweise die Haftpflichtversicherung zum Einsatz kommen. Dies gilt übrigens auch wenn der Schaden an einem gemeinschaftlich genutzten Hausbereich auftritt. Ein undichtes Dach, eine Rohrexplosion oder ähnliches kann die Gebäudeversicherung abdecken.

Prüfen Sie in Ihrem individuellen Fall, welche abgeschlossenen Versicherungen den entstandenen Schaden abdecken könnten. Scheuen Sie sich auch nicht bei der Service-Hotline der jeweiligen Versicherung anzurufen und in Ihrem konkreten Schadensfall nachzufragen, inwieweit die Versicherung dafür aufkommt.

Praxistipp für Wasserschäden – Wasserschaden Versicherung und Entschädigung: Handelt es sich um einen Schaden an der Immobilie bei dem durch Leitungswasser, Mauern, Türen oder Fenster in Mitleidenschaft gezogen wurden, kommt in der Regel die Wohngebäudeversicherung des Vermieters oder Eigentümers dafür auf.

Wurden persönliche Gegenstände wie Möbel oder Teppiche durch den Wassereintritt zerstört, ist das häufig ein Fall für Ihre Hausratversicherung. Drunter fallen normalerweise auch Aufräumarbeiten sowie Kosten für die Reinigung oder nötige Hotelübernachtungen nach einem Wasserschaden.

Haben Sie Sorge, dass Sie für einen entstandenen Schaden an fremden Eigentum verantwortlich gemacht werden? Dann kann hier beispielsweise eine private Haftpflichtversicherung greifen. Die Wasserschaden Kosten werden sogar bei grober Fahrlässigkeit übernommen. In diesem Fall müssen Sie seit einer Versicherungsreform von 2008 nur noch für den Teil aufkommen, den Sie selbst verschuldet haben und der im Einzelfall ausgerechnet werden muss.

Warum ist es sinnvoll so schnell wie möglich eine komplette Schadensliste zu erstellen?

Auch wenn es aufgrund des entstandenen Schadens sicher gerade chaotisch ist. Versuchen Sie einen kühlen Kopf zu bewahren. Wenn Ihnen das nicht gelingt, bitten Sie auch Verwandte, Nachbarn oder Freunde um ihre Unterstützung.

Entscheidend ist nicht nur eine umgehende Wasserschaden Trocknung und Reinigung. Um eine schnelle Abwicklung über eine der Versicherungen zu ermöglichen, ist es empfehlenswert direkt nach dem entstandenen Schaden eine möglichst genaue Schadensliste zu erstellen.

Diese Auflistung verschafft nicht nur Ihnen einen Überblick, sondern dient auch der jeweiligen Versicherung bei einer schnellen Abwicklung des Schadenfalls und der Übernahme entstandener Wasserschaden Kosten.

Mietminderung Wasserschaden: In welchen Fällen lässt sich die Miete mindern?

Praxistipp für Mieter: Grundsätzlich besitzt der Mieter das Recht Mietminderung bei Wasserschaden zu fordern. Dabei ist es vollkommen unwichtig, ob der Vermieter beziehungsweise Eigentümer den Schaden selbst verursacht hat.

Das Minderungsrecht greift auch dann und umfasst die sogenannte Garantiehaftung des Vermieters beziehungsweise Eigentümers. Als Mieter haben Sie dann so lange einen Anspruch auf Mietminderung, bis die vollständige Wasserschadenssanierung vorgenommen wurde.

Zur Berechnung werden dabei anhand des speziellen Einzelfalls sowohl Bruttomiete, Nebenkostenpauschale, sowie eine Vorauszahlung auf die Nebenkosten herangezogen. Gut zu wissen: Die Mietminderungsquoten bei Schädigungen durch Wassereintritt werden immer im Einzelfall berechnet und im Zweifel anhand eines Urteils vor Gericht festgelegt.

Sie benötigen schnelle Hilfe beim Wasserschaden reinigen? Lassen Sie sich unterstützen! Ein professionelles Reinigungsunternehmen kennt alle notwendigen Schritte zur Reinigung nach Überflutung sowie fachgerechten Trocknung. Prüfen Sie, welche Wasserschaden Versicherung eine Entschädigung zahlt und setzen Sie gegebenenfalls auf eine Mietminderung für die Zeit, in der der Schaden besteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In Stuttgart
Suchen Sie nach einem Hausmeisterservice in Stuttgart und Umgebung? Kontaktieren Sie uns

  • Hausmeisterservice
  • Treppenhausreinigung
  • Grünanlagenpflege
  • Außenreinigung
  • Glasreinigung
  • Winterdienst
  • Baureinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Grundreinigung
  • Solarreinigung
  • Polsterreinigung
  • Teppichreinigung
  • Jalousienreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Gebäudereinigung
  • Fassadenreinigung
  • Büroreinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Rahmenreinigung
  • Fensterreinigung
  • Pflege von Grünanlagen
  • Reinigung Reklameschriften
  • Teppichbodenreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Solarreinigung
  • Photovoltaikreinigung
  • Winterdienst
×