Terrassenplatten reinigen: 7 Tipps und Tricks

Terrassenplatten reinigen

Eine Terrasse lädt nicht nur privat zu Hause zum Verweilen ein, sondern ist bei schönem Wetter auch ein Besuchermagnet in Restaurants, Bars und Hotels.

Was vielen Gästen nicht bewusst ist, dass hinter einem gepflegten Terrassenboden viel Arbeit steckt. Denn durch Witterungseinflüsse wie Regen, Sonne, Wind verunreinigen die Platten und weisen Verfärbungen auf oder es kann sich auch unschönes Moos bilden. Derartige Veränderungen sorgen bereits innerhalb kürzester Zeit dafür, dass eine Terrasse alles andere als einladend aussieht.

Doch das muss nicht sein. Wir verraten Ihnen eine Reihe von wertvollen Tipps und Tricks, mit denen Sie Terrassenplatten aus Naturstein oder Betonplatten optimal pflegen. In unserem Beitrag lesen Sie, mit welchen Mitteln Sie die Terrassenreinigung vornehmen, ohne dass dabei das Material beschädigt oder die Umwelt belastet wird. Erfahren Sie dabei auch, warum Hochdruckreiniger hier höchst effizient sind.

Tipp 1: Regelmäßig Terrassenplatten reinigen!

Ganz gleich, ob Ihre Terrasse zu einem privaten Haushalt oder zu einem Restaurant, zu einem Café oder einem Hotel gehört, begehen Sie nicht den Fehler, dass Sie zu lange mit einer Pflege warten.

Oft sind die Verschmutzungen, gerade bei Terrassenplatten aus Beton oder Naturstein dann so stark, dass Sie sie nur schwer beseitigen können. Lassen Sie es gar nicht erst soweit kommen und nehmen Sie mindestens einmal jährlich eine intensive Tiefenreinigung sowie eine regelmäßige Grundpflege vor.

Ein idealer Zeitpunkt für eine besonders gründliche Reinigung ist der Frühling. Hier lassen sich alle Verschmutzungen von Herbst und Winter gründlich entfernen. Passend zum bevorstehenden schönen Wetter, erstrahlt der Terrassenboden anschließend wieder im neuen Glanz. Perfekte Voraussetzungen um auf Ihrer hauseigenen Terrasse zu relaxen oder Ihren Gästen ein Wohlfühlambiente im Freien zu bieten.

Tipp zur turnusmäßigen Terrassenreinigung: Planen Sie den Frühjahrsputz nicht nur im Inneren Ihres Hauses, Hotels oder Restaurants, sondern beziehen Sie immer auch den Außenbereich inklusive Terrasse in Ihre Koordination mit ein. So stellen Sie sicher, dass bei schönem Wetter auch Ihre Terrassenplatten aus Naturstein oder Beton einsatzbereit sind.

Tipp 2: Fugen bei der Terrassenreinigung berücksichtigen!

Gerade nach einem langen Winter, aber auch nach anhaltendem Regen bildet sich auf Terrassenplatten aus Naturstein oder Beton nicht selten ein schlieriger Film aus Moosen oder Algen. Aber auch Unkraut wächst gern zwischen den einzelnen Platten. Aus diesem Grund sollten Sie den Fugen zwischen den Betonplatten besondere Aufmerksamkeit schenken.

Unser Tipp: Das passende Werkzeug macht hier die Arbeit deutlich leichter. Verwenden Sie am besten spezielle Fugenbürsten für die Terrassenreinigung. Hier gibt es verschiedene Modelle, mit denen sich die Zwischenräume der Terrassenplatten aus Beton effizient reinigen lassen.

Tipp 3: Terrassenplatten aus Beton oder Naturstein richtig reinigen!

Betonplatten sind zwar nicht so empfindlich wie Holzböden, aber auch hier sollten Sie die geeigneten Reinigungsmittel zum Einsatz bringen. In vielen Fällen genügen bereits Seifenlauge und eine Bürste für eine gründliche Entfernung aller Verschmutzungen.

Bestehen besonders hartnäckige Flecken, beispielsweise von Rotwein oder Fett, können Sie auch auf ein chemisches Reinigungsmittel aus dem Fachhandel zurückgreifen. Hierfür sollten Sie aber Beschaffenheit Ihrer Platten sowie eine bestehende Oberflächenversiegelung berücksichtigen, um das Material nicht dauerhaft zu schädigen.

Tipp zur Terrassenreinigung bei starken Verschmutzungen: Tragen Sie Seifenlauge mit einer Bürste auf und lassen Sie diese für mindestens 20 Minuten einwirken, bevor Sie die Terrasse mit klarem Wasser nachreinigen. Ideal gegen hartnäckige Flecken helfen aber auch unser Tipp 4 sowie die Geheimwaffe in unserem Tipp 5.

Tipp 4: Grünen Beläge von Betonplatten entfernen!

Ein rutschiger Film sowie grüne Verfärbungen sind oft besonders schwer zu beseitigen. Hier helfen spezielle Grünbelagentferner, die gegen Algen und Moos wirksam sind. Bitte gehen Sie damit jedoch nur sehr sparsam um, denn viele Produkte schaden der Umwelt.

Interessanter Hinweis: Nutzen Sie die Beratung im Baumarkt oder Fachhandel, um den geeigneten Reiniger für Ihre Terrasse zu kaufen. Im Zweifel lieber Finger weg von der eigenen Reinigung und einen Profi mit der Entfernung von Grünbelägen beauftragen.

Tipp 5: Terrassenplatten reinigen – mit dieser Geheimwaffe wird alles strahlend sauber!

Umweltschonend und extrem effektiv Terrassenplatten aus Naturstein sowie Beton reinigen? Das ist am besten mit einem Hochdruckreiniger möglich. Mit Hilfe von Wasser, Druck sowie verschiedenen Aufsätzen gelingt die Reinigung garantiert.

Vorsicht vor zu viel Druck: Bitte achten Sie darauf, dass sie nicht mit zu hohem Druck arbeiten, dabei werden die Fugen ausgespült und die Betonplatten geschädigt. Besser mit mäßigem Druck, ausreichend Abstand sowie Flächenreinigungsaufsätzen arbeiten.

Tipp 6: Erfahrenen Dienstleister mit dem Terrassenplatten reinigen beauftragen!

Sie haben einfach nicht die Zeit die Hotelterrasse oder Ihren Terrassenboden zu Hause selbst von Schmutz zu befreien? Sie sorgen sich, dass es bei der Reinigung zu irreversiblen Schäden an den Platten kommt?

Lassen Sie einen Fachmann an die Arbeit gehen. Ein professioneller Dienstleister reinigt Ihre Terrassenplatten aus Beton und Naturstein fachgerecht und immer dann, wenn Sie es wünschen.

Mit Hilfe eines unverbindlichen Angebots erhalten Sie zunächst einen Überblick über alle möglichen Dienstleistungen sowie die damit verbundenen Preise für die Terrassenreinigung.

Wichtig dabei ist, dass Sie den Anbieter wissen lassen, worauf es Ihnen ankommt. In unserem 7. Tipp erfahren Sie, wie Sie den geeigneten Dienstleister auswählen und eine individuelle Reinigung nach Ihren Vorstellungen erfolgt.

Tipp 7: Richtigen Anbieter auswählen und Ihre Wünsche für die Reinigung Ihrer Terrasse formulieren!

Heute stehen Ihnen ganz verschiedene Optionen bereit, um einen zuverlässigen Anbieter zu finden. Sie können sich online auf die Suche begeben beziehungsweise klassisch per Telefon oder persönlich Kontakt vor Ort aufnehmen.

Besonders einfach ist es über die Webseite des Dienstleisters. Bei einer guten Webpräsenz erhalten Sie nicht nur einen ersten Überblick über das Angebot, sondern auch die Möglichkeit direkt online eine Anfrage zu starten. Darin können Sie bereits mit dem Erstkontakt formulieren, was Sie von einer zukünftigen Zusammenarbeit erwarten.

In der Regel erhalten Sie innerhalb kürzester Zeit eine Antwort auf Ihre erste Onlineanfrage. Mit Hilfe von gezielten Rückfragen, einem persönlichen Gespräch oder Vorort Termin werden alle noch offenen Fragen geklärt und Sie erhalten ein kostenfreies Angebot inklusive aller Leistungen und Preise für das Terrassenplatten reinigen.

Terrassenplatten aus Naturstein und Betonplatten top gepflegt! Mit unseren Tipps sowie wertvollen Hilfsmitteln, wie einem Hochdruckreiniger, gelingt der Terrassenputz garantiert. Genießen Sie tolle Sommertage im Freien oder beeindrucken Sie Ihre Gäste mit einer gemütlichen und stets sauberen Terrasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In Stuttgart
Suchen Sie nach einem Hausmeisterservice in Stuttgart und Umgebung? Kontaktieren Sie uns

  • Hausmeisterservice
  • Treppenhausreinigung
  • Grünanlagenpflege
  • Außenreinigung
  • Glasreinigung
  • Winterdienst
  • Baureinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Grundreinigung
  • Solarreinigung
  • Polsterreinigung
  • Teppichreinigung
  • Jalousienreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Gebäudereinigung
  • Fassadenreinigung
  • Büroreinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Rahmenreinigung
  • Fensterreinigung
  • Pflege von Grünanlagen
  • Reinigung Reklameschriften
  • Teppichbodenreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Solarreinigung
  • Photovoltaikreinigung
  • Winterdienst
×