Innenhof Reinigung: Wie man es richtig macht!

Innenhof Reinigung

Innerhalb des Gebäudekomplexes, in dem Sie wohnen oder dessen Eigentümer Sie sind, liegt ein Hof? In den meisten Fällen profitieren alle Anwohner von diesem Innenhof, der in den kühleren Monaten vor Wind schützt und bei Hitze schattenspendende Ecken bereithält. Doch wer kümmert sich um die Innenhof Reinigung?

Mit dem Anspruch auf Nutzung durch die Nachbarschaftsgemeinschaft ist es leider nicht getan. Ein Innenhof muss regelmäßig gepflegt und einer zuverlässigen Unterhaltsreinigung unterzogen werden. Hier kommt es nicht selten zu Streitigkeiten unter den Nachbarn, wer welche Aufgaben übernimmt oder Sorge dafür trägt, dass der Hof auch sauber bleibt.

Unser Beitrag beschäftigt sich heute mit der Reinigung von Innenhöfen. Erfahren Sie mehr über die Aufgaben von Eigentümern und Mietern, die Pflanzenpflege oder die gern vernachlässigte Glasreinigung. Wir zeigen Ihnen, worauf es im Einzelnen ankommt.

So können Sie Ihren Hof zu jeder Zeit genießen und halten einen ansprechenden Außenbereich für alle Mitbewohner bereit. Hier kommen die einzelnen Mieter gern zusammen und verbringen ihre gemeinsame Zeit.

Nachbarschaftsgemeinschaft – wer übernimmt die Reinigung in Innenhöfen?

Grundsätzlich übernimmt zunächst der Eigentümer, beziehungsweise Vermieter, den Auftrag der Reinigung. Existieren keine Sonderregelungen, beispielsweise im Mietvertrag, zählt die Unterhaltsreinigung von Innenhöfen zu den Aufgaben des Vermieters.

Er hat jedoch die Möglichkeit, die Innenhof Reinigung auf die Mieter zu übertragen. Diese müssen dann anhand einer Klausel im Mietvertrag Pflichten, wie die Reinigung des Treppenhauses oder des Innenhofes, übernehmen.

In der Praxis gestaltet sich das allerdings oft nicht so einfach. Hier kommt es schnell zu Streitigkeiten zwischen den einzelnen Mietparteien, wer zu welcher Zeit, mit welchen Aufgaben betraut wird. Tätigkeiten wie zum Beispiel die Pflanzenpflege oder die Reinigung von Glasflächen finden hier oft überhaupt keine Berücksichtigung. So kommt es nicht selten vor, dass die Pflanzen in Höfen ein klägliches Dasein fristen und unansehnlich sind. Gleiches gilt für Glasflächen an Türen oder Fenstern, die zum Bereich des Innenhofes gehören.

Unser Tipp: Sie wollen Ungereimtheiten in der Nachbarschaftsgemeinschaft verhindern? Sie finden selbst keine Zeit, um eine sorgfältige und turnusgerechte Pflege des Hofs zu übernehmen?

Beauftragen Sie ein erfahrenes Reinigungsunternehmen mit der Innenhof Reinigung. Als Eigentümer beziehungsweise Vermieter können Sie die Kosten nach § 2 Nr. 9 der Betriebskostenverordnung als Teil der Betriebskosten auf ihre Mieter umlegen.

Ein Dienstleister bietet nicht nur den Vorteil, dass alle Aufgaben fachgerecht umgesetzt werden, sondern dass die Unterhaltsreinigung zu festen Zeiten und in regelmäßigen Abständen erfolgt. So stellen Sie sicher, dass er Innenhof jederzeit gepflegt und sauber ist.

Was muss bei der Innenhof Reinigung alles beachtet werden?

Die Nachbarschaftsgemeinschaft sitzt gern beim Grillen im Hof zusammen oder lässt die Kinder in einem sicheren Umfeld spielen. Das richtige Wohlfühlambiente sorgt für angenehme Momente, die nur durch eine regelmäßige Unterhaltsreinigung möglich sind.

Dazu zählt zum Beispiel, dass der Hof regelmäßig gekehrt, von Laub und Unrat befreit wird sowie grobe Verschmutzungen und Dreck entfernt werden. Oft wuchert auch das Unkraut, beispielsweise zwischen den Betonplatten. Achten Sie darauf, dass Unkraut regelmäßig zu entfernen, beziehungsweise ein Dienstleister mit dieser Tätigkeit zu betrauen.

Im Laufe der Zeit verschmutzen auch im Innenhof liegende Platten oder Natursteine. Mit einer Seifenlauge und einem Schrubber lassen sich Verunreinigungen lösen. Besonders effizient jedoch ist die Nutzung eines Hochdruckreinigers.

Auch hier sollen sie nur mit der notwendigen Erfahrung ans Werk gehen oder einen professionellen Anbieter beauftragen. Denn zu hoher Druck kann zu Schädigungen des Materials führen. Außerdem werden dadurch aus den Fugen Füllstoffe, wie beispielsweise Sand, herausgespült. Mehr über die richtige Pflege von Bodenplatten erfahren Sie auch in unserem Blogbeitrag: Terrassenplatten reinigen: 7 Tipps und Tricks.

Wie gestaltet sich die Pflanzenpflege?

Wie möchten Sie Ihren Innenhof gern gestalten? Worauf kommt es Ihnen dabei an? Welche Pflanzenarten sollen gepflanzt werden? Vielleicht haben Sie aber auch bereits Pflanzen in Ihrer Innenhofgestaltung integriert und möchten diese gerne regelmäßig pflegen.

Natürlich können Sie die Pflege der „grüne Lunge“ Ihres Innenhofs selber übernehmen, manchmal fehlt im Alltag aber schlichtweg die Zeit und Erfahrung dazu. Dazu kommt, dass die richtige Pflanzung im Innenhof nicht ganz einfach ist, Denn wenn der Hof rundherum verbaut wurde, fällt nicht den ganzen Tag gleichmäßig Sonnenlicht hinein.

Verschiedene Bepflanzungen sollten hier genau aufeinander abgestimmt sein. Darüber hinaus ist es sinnvoll auf Pflanzen zu setzen, die winterhart sind. Zumindest dann, wenn Sie im Innenbereich Ihres Gebäudes nicht über ausreichend Platz verfügen, um empfindlichen Pflanzen im Winter ausreichend Schutz zu bieten.

Unsere Empfehlung: Prüfen Sie zunächst, ob Ihr Innenhof eher sonnig oder schattig ist. Bei einem sonnigen Hof sind Pflanzenarten wie Rosmarin, Lavendel oder Geranien eine tolle Idee. In Schattenhöfen hingegen gedeihen besonders gut Fuchsien, Hortensien oder Fingerhüte.

In halbschattigen Bereichen kommen verschiedene Farne und Büsche besonders gut zur Geltung. Lassen Sie sich auch hier von einem erfahrenen Dienstleister beraten und geben Sie auf Wunsch die Aufgaben an ein Hausmeisterservice ab.

Vergessen Sie das Thema Glasreinigung nicht!

Fenster, Türen, Teil- oder Voll-Überdachungen aus Glas, aber auch Glastische oder andere transparente Gegenstände im Innenhof benötigen ein besonderes Augenmerk. Den Schlieren auf Glasflächen hinterlassen schnell einen ungepflegten Eindruck.

Die Glasreinigung ist aus diesem Grund besonders wichtig. Doch nicht selten befindet sich das Glas an schwer zugänglichen Stellen, die sich nicht ohne weiteres reinigen lassen. Mit dieser Aufgabe können Sie die Mieter nicht beauftragen und sollten dabei auch kein Risiko eingehen.

Ein Dienstleister mit Erfahrung in der Glaspflege kann Ihnen hier gute Unterstützung bieten. Um Überraschungen bei den entstehenden Kosten zu vermeiden, sollten Sie vorab ein unverbindliches und kostenfreies Angebot zur Glasreinigung einholen. Das lässt sich ganz einfach telefonisch oder bequem online anfordern.

Darin finden Sie nicht nur alle Leistungen und die zu reinigenden Glasflächen, sondern auch alle passenden Preise. Ein professioneller Anbieter bringt hierfür auch geeignete Reinigungs- sowie Hilfsmittel mit, um auch Glasbereiche zu reinigen, die an schwer erreichbaren Stellen verbaut sind.

Innenhöfe die mit Sicherheit zum Verweilen einladen! Nach dem Lesen unseres Artikels sind Sie fit in Sachen Innenhofreinigung und wissen auch welche Schwerpunkte Sie bei der Unterhaltsreinigung, Pflanzenpflege oder Glasreinigung setzen müssen.

Genießen Sie als Eigentümer oder Mieter zahlreiche Tage in einem gepflegten Hof. Der Aufwand für alle anfallenden Tätigkeiten sollte genau abgewogen werden. Nutzen Sie die Unterstützung durch einen zuverlässigen Hausmeisterdienst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In Stuttgart
Suchen Sie nach einem Hausmeisterservice in Stuttgart und Umgebung? Kontaktieren Sie uns

  • Hausmeisterservice
  • Treppenhausreinigung
  • Grünanlagenpflege
  • Außenreinigung
  • Glasreinigung
  • Winterdienst
  • Baureinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Grundreinigung
  • Solarreinigung
  • Polsterreinigung
  • Teppichreinigung
  • Jalousienreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Gebäudereinigung
  • Fassadenreinigung
  • Büroreinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Rahmenreinigung
  • Fensterreinigung
  • Pflege von Grünanlagen
  • Reinigung Reklameschriften
  • Teppichbodenreinigung
  • Wintergartenreinigung
  • Solarreinigung
  • Photovoltaikreinigung
  • Winterdienst
×